Schlagworte: tomaten

Pasta mit Crabmeat und Tomaten

Pasta mit Crabmeat und Tomaten
Es ist gar nicht so schwer, schnell ein Pastagericht zu zaubern, das man auch guten Gewissens spontan Gästen vorsetzen kann. Zugegeben, Crabmeat gehört nicht zu den kulinarisch hochwertigen Genüssen, aber ich mags ab und an ganz gern. Besonders zu Pasta. Heute gabs Bavette mit Crabmeat und Tomaten.

Pro Person rechne ich ca. 4-5 Crabmeat-Sticks, 4 Cherrytomaten, eine Frühlingszwiebel und ca. 1/2 Knoblauchzehe. Zunächst

Zum Rezept »

  • Pasta mit Ricotta-Bällchen in Auberginen-Tomaten-Sauce

    Pasta mit Ricottabällchen in Tomatensauce
    Nach Spaghetti mit Rosmarin-Butter und den Pastanestern reizte mich in dem Brigitte Extra "Nichts geht über Pasta" noch das Rezept für Pasta mit Ricotta-Bällchen.

    Das Rezept habe ich allerdings ziemlich stark abgewandelt. Zum einen wollte ich kein Kardamom drin haben, zum anderen sollten auch keine Dosentomaten rein - die hatte ich nämlich nicht vorrätig. Das 4-Personenrezept habe ich halbiert, bei den Ricotta-Bällchen den Pinienkernanteil aber ungefähr gelassen (15 g statt 10 g für das halbe Rezept).

    Insgesamt ein recht aufwändiges Rezept, weil alles gut koordiniert werden muss und neben dem Nudeltopf auch noch zwei Pfannen im Einsatz sind. Ich habe das allerdings alles in einer Pfanne gemacht und beispielsweise die bereits wieder erkalteten Ricottabällchen zum Schluss noch einmal erw?rmt.

    Zum Rezept »

  • Bagels mit Frischkäse und getrockneten Tomaten

    Bahnfrühstück

    Nachdem ich gestern das Rezept für die Bagels gepostet habe, bin ich jetzt noch das "Rezept" schuldig, wie ich mit den Bagels weiterverfahren bin. Zunächst hatte ich am Sonntagmorgen die Bagels aus dem Kühlschrank geholt, gekocht und dann gebacken. Ging ganz schnell.

    Zum Rezept »

  • Kartoffelmus mit italienischer Stippe

    Kartoffelpüree mit italienischer Stippe

    Kartoffelmus wird in der deutschen Küche häufig gedankenlos als Beilage zu irgendwelchen Gerichten auf den Teller geklatscht, häufig als homogene Fensterkittmasse aus der Tüte. Doch es kann auch anders gehen: Mit Olivenöl, getrockneten Tomaten, Oliven, Pinienkernen und ein wenig Pesto wird daraus ein italienisch-würziges Gericht.

    Diese italienische Stippe - ist Stippe nicht eigentlich ein norddeutsches Wort? - mache ich schon seit Jahren. Ursprünglich hatte ich das Rezept irgendwann einmal in der "Brigitte" gefunden, mich aber nie so richtig an das Rezept gehalten und die Zutatenliste um Pinienkerne ergänzt.

    Mehr tolle Kartoffelrezepte

    Blattsalate mit Ofenkartoffel und Garnelen
    Blaue Schweden - Kartoffel-Chips in blau
    Cottage Pie
    Gnocchi mit Tomaten und Salbei
    Geröstete Kartoffel-Julienne mit Spiegelei (aus "Blauen Schweden")
    Gratin Dauphinois
    Himmel und Erde
    Hüftsteak mit Bratkartoffeln und Salat
    Hüftsteak mit Kartoffel-Kapern-Stampf
    Kartoffelkuchen
    Kartoffelpuffer mit Karotten und Pastinaken
    Kartoffelpuffer mit Lachs
    Kartoffelstampf mit Trüffelmayonnaise
    Kartoffelsuppe
    Kartoffelsuppe mit Petersilienpesto
    Kartoffel-Wirsing-Püree
    Pellkartoffeln mit Kapern-Dip
    Röstkartoffeln mit Gänseschmalz (nach Nigella Lawson)
    Rosmarin-Kartoffeln
    Wirsing-Kartoffel-Bratlinge

    Hier nun das Rezept für Kartoffelmus mit italienischer Stippe:

    Zum Rezept »

  • German Christmas Pickle - oder die Weihnachtsgurke

    german christmas pickle
    Bitte hier für die deutsche Version dieses Artikels klicken!

    Unbelievable: In the US "German Glass Pickle Ornaments" are appreciated for decorating the christmas tree. People believe it's a german tradition to decorate the tree with a little cucumber made of glass. I couldn't believe it when I watched it minutes ago on tv. It was the first time I've ever heard of this "tradition". Even my x-mas books don't say anything about this "old custum"...

    On a christmas decoration & gift store site I even found the story behind this so called tradition:
    "The glass Christmas pickle ornament is always the last glass ornament to be hung on the Christmas tree. The parents hide the glass pickle ornament in the Christmas tree among the other German glass ornaments. When the children were allowed to view the Christmas tree they would begin gleefully searching for the German glass pickle ornament. The children knew that whoever found the glass pickle ornament first would receive an extra little gift and would be the one to begin the unwrapping of the Christmas gifts." (copyright)

    Full story »

  • bloggerei.de