Kommentar von: Jen [Besucher]
JenHaha da kann ich ein Lied von singen. In Kanada machen die ihn auch mit Philadelphia und die Variante finde ich superschwer. Da mag ich doch lieber die deutsche Variante, obwohl mir wiederum der amerikanische Kruemelboden besser schmeckt :-)
26.03.12 @ 00:02
Kommentar von: Marsmaedchen [Besucher]
MarsmaedchenCheescake ist so viel besser als Käsekuchen, finde ich - schon allein wegen dem Keksboden.
Werde das Rezept in nächster Zeit unbedingt mal nachbacken müssen.
27.03.12 @ 09:21
Kommentar von: Jay [Besucher] E-Mail
JayIch bin ja wirklich kein Fein von Anglizismen, von daher hat die Bezeichnung Cheesecake absolut seine Berechtigung, da es eben was ganz anderes ist als der deutsche Käsekuchen. Nur: Foodprozessor? War das nicht früher mal eine Küchenmaschine oder habe ich da was verpasst?! ;-)

Aber er sieht unheimlich lecker aus und Ostern steht ja auch quasi vor der Tür... :-)

Lieben Gruß
Julia
28.03.12 @ 07:49
Kommentar von: Inga [Besucher] E-Mail
IngaDer Cheesecake sieht ja wirklich fein aus!
Habe meinen letzten mit einer Mischung aus Frischkäse, Quark, Sahne und Schmand gebacken, was absolut nicht amerikanisch ist, dafür aber super-lecker war und darauf kommt es doch an, oder? :-)

Liebe Grüße Inga
28.03.12 @ 08:43
Kommentar von: Raffaela [Besucher] E-Mail
Raffaelaich hab schon öfter einen ähnlichen cheesecake gebacken, aber ich lasse bei der füllung den zucker, das mehl und die (ganzen) eier weg, und gebe stattdessen ca. 350g dicke, gezuckerte kondensierte milch (die es in dosen oder tuben von nestle gibt) und zwei oder drei eidotter (je nach größe) dazu. damit wird die creme meiner meinung nach noch feiner :)
ich backe den kuchen bei 175°C nur so lange, bis die füllung oben ein bisschen bräunt. 50 bis 60 minuten backen und danach noch eine stunde im ofen lassen erscheint mir doch ein bisschen lang? zumindest aus meinem ofen würde er dann sicher als schwarzer klumpen herauskommen ;)
28.03.12 @ 18:12
Cooler Caterer BerlinCheesecake ist einfach sehr lecker. Ich bevorzuge immer die amerikanische Version. Gerade der Boden gefällt mir wahnsinnig gut.
30.03.12 @ 14:12
Kommentar von: Rollo [Besucher]
Rollo"Foodprozessor" ? Küchenmaschine ist wohl zu uncool für den Cheesecake
13.05.12 @ 20:08
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@Rollo: Die Diskussion habe ich schon haeufiger gefuehrt. Eine Kuechenmaschine ist fuer mich so etwas wie eine Kitchen Aid oder wie bei mir eine Kenwood. Hauptsaechlich eine gr. Ruehrschuessel mit Knethaken, Schneebesen und dem Teigruehrer. Der Foodprozessor ist dann allerhoechstens ein Aufsatz fuer die Kuechenmaschine. Er zerkleinert alles klitzeklein. Gibt es auch als Einzelmschine und ist imho wesentlich besser als die meisten Aufsaetze.
15.05.12 @ 06:35
Kommentar von: katy [Besucher]
katyZitronenschale getrocknet ist auch ganz fein zum verwenden und etwas Rum in den Philadelphia. Der Rum gibt noch ein gutes Aroma. Müsst ihr mal versuchen.
lg katy
05.10.12 @ 13:37
Kommentar von: DieStarke [Besucher]
DieStarkeEinfach ansolut perfekt! Endlich habe ich DAS Cheesecake - Rezept gefunden. Danke! Ich hab noch Basilikumzucker drauf getan. Ein Gedicht, echt.
Vielen Dank!
02.01.13 @ 22:16
« Cookies mit weißer Schokolade und IngwerOrecchiette mit Salsiccia und Mangold »
bloggerei.de