Kommentar von: 4 online [Besucher]
4 onlineIch finde... tolles Rezept. Aber... ein bisschen schwer oder...Grüsse
13.11.08 @ 13:05
Kommentar von: kaltmamsell [Besucher]
kaltmamsellDann hatte ich ja Glück, dass meine englischen Studienfreundinnen (die sich unter anderem meine kulinarische Bildung zum Ziel gesetzt hatten) mir bereits die Edelvariante vorsetzten. Es hieß, das sei eine klassische Resteverwertung, auch von Bratenresten.
13.11.08 @ 13:51
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@kaltmamsell: Meine Mitbewohnerin hatte sich auch vorgenommen mehr zu kochen - war aber insgesamt eher damit zufrieden, bekocht zu werden. ;-)
13.11.08 @ 14:04
Kommentar von: Katia [Besucher]
Katiaein Hachis Parmentier also!
13.11.08 @ 15:26
Kommentar von: nysa [Besucher]
nysaoh, das muss ich machen. genau richtig für mich ;-) ach ja... hachis parmentier... ich finde cottage pie schöner!
13.11.08 @ 17:28
Kommentar von: Anikó [Besucher]
AnikóDas hört sich wunderbar nach Comfort-Food für verregnete Sonntage an, dass muss kein optisches Highlight sein ;-)
13.11.08 @ 20:35
Kommentar von: Aunt Meggie [Besucher]
Aunt MeggieHallo liebe Claudia,

das klingt wunderbar und ein richtig schönes, deftiges Winterrezept. Vielen Dank dafür!

Grüße
Aunt Meggie von www.aunt-meggie.de
16.11.08 @ 12:32
Kommentar von: Petra [Besucher]
PetraKenn ich auch aus England, sehr lecker! Am besten gefiel mir allerdings die Ökovariante mit Tofu und Nüssen aus einem Londoner Hausbesetzercafe.
27.11.08 @ 13:56
Kommentar von: MamaMiracoli [Besucher]
MamaMiracoliDas werde ich heute Abend gleich ausprobieren - es ist kalt, und uns verlangt es nach einem beruhigenden Abendessen.
16.01.10 @ 18:36
« Schinken mit MeloneSchnelle Apfel-Tarte »
bloggerei.de