Kommentar von: pimpimella [Besucher]
pimpimellaKöstlich sieht das aus! Muss ich mir kaufen, den Chäs. :-)
07.01.13 @ 12:04
Kommentar von: sonnenschnuppe [Besucher]
sonnenschnuppeDas war sogar so lecker, dass meine guten Vorsätze gleich wieder passé waren und ich reichlich Nachschlag genommen habe! ;-) Merci für diesen leckeren Hinweis auf den fast vergessenen Chäs!!
09.01.13 @ 15:06
Kommentar von: Thea [Besucher]
TheaIch mache meine Ziger-Hörnli immer nach Roberts Rezept von Lamiacucina: noch puristischer. Gottseidank bekommt man den Schabziger hier in Berlin ganz gut. So habe ich ihn immer auf Vorrat, Sahne ist auch immer im Kühlschrank, Zwiebeln sind immer da, damit bei Ideenlosigkeit, aber Hunger immer auf dieses Nudelrezept zurückgegriffen werden kann.
09.01.13 @ 16:26
Kommentar von: Irene [Besucher] E-Mail
IreneErster Gedanke: jawohl so gibt es viele die das mögen! Ich nämlich nicht, Kindheitserinnerung an die stinkenden Zigerstöckli im Külschrank ;) Zweiter Gedanke: Geschmack kann sich durchaus ändern, vielleicht wäre das der richtigeGgedankenanstoss einmal eines unsrer typischen Schweizerprodukte zu probieren.
In dem Sinne, Merci Claudia :-)
Liebs Grüessli
Aus dem Mittelland
Irene
10.01.13 @ 07:25
Kommentar von: Alles Käse [Besucher]
Alles KäseVielen Dank für das tolle Rezept. Das werde ich am nächsten Wochenende sicher ein mal ausprobieren!
14.01.13 @ 09:56
Kommentar von: Ulli [Besucher]
Ullida schau ich doch gleich mal im supermark meines vertrauens ;-)
14.10.13 @ 09:14
« Linsensuppe mit KokosDreikönigskuchen »
bloggerei.de