Kategorie: Vegan

Perlzwiebeln in Rotwein

Perlzwiebeln in Rotwein

Perlzwiebeln sind meist nur schwer zu bekommen. Wenn man sie denn mal hat, dann sollte man mit den kleinen Dingern auch etwas Nettes machen - das Feinwürfeln zum Anschwitzen, quasi als Zwiebelersatz, verbietet sich allein schon von der Größe her. Ich habe den Perlzwiebeln eine Rolle als Beilage zugedacht und sie in Rotwein angemacht.

Zum Rezept »

  • Gerösteter grüner Spargel mit Olivenöl und Zitrone

    Gerösteter grüner Spargel

    Man kann mir gekochtem oder gedünstetem Spargel keine Freude machen. Ich bin ohnehin kein großer Spargelfan. Spargel überbacken mit Parmesan und Parmaschinken trifft schon eher meinen Geschmack. Und jetzt auch der grüne Spargel aus dem Ofen. Mit Zitrone und Olivenöl. Nicht heiß sehr lecker, sondern auch Antipasti-tauglich.

    Zum Rezept »

  • Rotes Linsencurry - Spiced lentils with cucumber yogurt

    Rotes Linsencurry nach Ottolenghi

    Click here for a short version in english!

    Von dem Essen im Ottolenghi war ich so angetan, dass ich - passend zum Winter - gleich das rote Linsencurry ausprobieren musste, das Yotam Ottolenghi vergangnenen Samstag im Guardian präsentierte. Ein sehr indisches Gericht mit Potenzial zum Wiederkochen.

    Full story »

    Pages: 1· 2

  • Rosenkohl mit Zitronen-Vinaigrette


    Rosenkohl wird in vielen Familien leider immer noch zu häufig im ganzen zerkocht und fristet unter dicken Saucen ein trauriges Dasein. Und alles nur, weil Rosenkohl tatsächlich auch ein Stiefkind der meisten Köche und auch Kochbuch-Autoren zu sein scheint. Jedenfalls verglichen mit anderen Gemüsen. Ich habe jetzt ein Rezept ausprobiert, dass ich im Podcast von Martha Stewart gesehen habe: Rosenkohl mit warmer Zitronen-Vinaigrette. Wobei das Ganze keinem Salat gleicht, wie mancher jetzt vermuten würde ...

    Zum Rezept »

  • Olivensalz und Chilisalz mit Orange

    Nachdem ja schon das Olivenöl nur das Beste sein darf und der Essig mindestens ein Jahrgangsessig sein muss, ist seit einiger Zeit auch Salz in den Focus der Gourmets geraten. Wie schon beim Olivenöl oder dem Essig gibt es tatsächlich Unterschiede zwischen verschiedenen Sorten und Preisklassen - die herauszuschmecken ist beim Salz nicht ganz einfach. Einfaches Haushaltssalz schmeckt im Vergleich zu Fleur de Sel regelrecht bitter. Es gibt mittlerweile auch aromatisierte Salze - und davon schmecken einige richtig gut.

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de