Comment from: creezy [Visitor]
creezyIch habe keine Ahnung, wo ich hier Mönchsbart herbekäme. Aber seit Ottolenghi weiß ich, dass man Ruccola prima so zubereiten kann … ,-)
2014-03-13 @ 15:58
Comment from: Bonjour Alsace [Visitor]
Bonjour AlsaceIch liebe Mönchsbart sehr und habe ihn meist als Salat oder mit Pasta zubereitet. Mit pochiertem Ei probiere ich ihn beim nächsten Mal gerne. Hast du das Pochieren mal probiert nach der Methode von Robert?, denn das würde mich auch noch interessieren...

http://lamiacucina.wordpress.com/2012/04/23/pochierte-eier-nach-daniel-dusentrieb/
2014-03-15 @ 18:57
Comment from: Jens [Visitor]
JensMönchsbart, davon habe ich bis eben noch nie zuvor etwas gehört. Habe ich glatt mal wieder etwas gelernt :-)
Vorstellen kann ich mir darunter zwar noch nicht so recht etwas, aber die Optik sieht schon mal gut aus. Muss glatt mal schauen, ob ich hier irgendwo die Chance habe an so etwas zu kommen ... Ich habe ein wenig meine Zweifel.

Gruß,
Jens
2014-03-20 @ 18:06
Schnick Schnack SchnuckMönchsbart ist mir hier in Hamburg leider immer noch nicht unter die Augen gekommen.
2014-03-28 @ 07:44
Comment from: Claudia [Member] Email
Es ist wirklich zu schade, dass es den Barba di frate im Norden nicht gibt.
2014-03-28 @ 23:59
« Bunte, geröstete Honig-Karotten mit JoghurtOffenes Sandwich mit Lachs und Ei »
kostenloser Counter Food & Drink blogs Ranking-Hits TopBlogs.de bloggerei.de blogoscoop Food & Drink Blogs Food & drink blogs