Kommentar von: Finanzbloggerin [Besucher]
FinanzbloggerinHallo, guter Artikel zum Thema Flammkuchen. Hast mir sehr bei meiner heutigen Wahl des Mittagessens geholfen!
08.09.11 @ 09:43
Kommentar von: Best Of Deals [Besucher]
Best Of DealsUi mit Pfifferlingen kannte ich noch gar nicht. Werde ich gleich mal ausprobieren. Bin mit meinen Jungs am Saufen und da ist das das perfekte Essen ;-)
09.09.11 @ 00:16
Kommentar von: Weber [Besucher]
WeberDanke für das Rezept. Muss man eigentlich bei dem Teig irgendwas beachten. Es hört sich eigentlich sehr simpel an. Aber ich habe so etwas noch nie gemacht :(

Achja kannst du mir noch eine gute Weinempfehlung dazu geben? Ich will das Gericht für meinen Freundin heute Abend zubereiten und auf meiner Stammseite http://www.lebouquet.org/, habe ich leider nichts passendes gefunden.
09.09.11 @ 12:29
Kommentar von: Michael [Besucher]
MichaelSehr schöne Abwandlung vom Klassiker.
Vielen Dank
11.09.11 @ 09:29
Kommentar von: Birgit [Besucher] E-Mail
BirgitSehr leckeres Rezept. Weil ich vergessen hatte, Hefe zu kaufen, musste ein Paket Yufka-Blätter herhalten - hat aber auch funktioniert.
11.09.11 @ 21:38
Kommentar von: Kerbie [Besucher]
KerbieDas sieht lecker aus, werde das mal am WE kochen bzw. backen.
14.09.11 @ 15:06
Kommentar von: Sandra [Besucher]
SandraFlammkuchen ist immer lecker und mit Pfifferlingen bestimmt nochviel leckerer :-), werde das zu Hause mal nachkochen. Das Bild sieht schonmal sehr vielversprechend aus. Hoffe ich werde in nächster Zeit wieder so schöne Rezepte hier finden, aber davon gehe ich aus :-).
23.09.11 @ 09:37
Kommentar von: Blackmail [Besucher]
BlackmailYummy Yummy, das schaut sehr gut aus, wobei ich das Trockenfleisch weglassen werde.
28.09.11 @ 15:30
« Scheiterhaufen mit Äpfeln, Birnen & VanillesauceGranatapfelsalat mit Pinienkernen & Honig - Salatet al rumman »
bloggerei.de