Kommentar von: Thomas Fehige [Besucher]
Thomas FehigeDanke für das Rezept! Die Flüssigkeit besser nicht einkochen, sondern die Zwiebeln darin ein paar Tage im Kühlschrank ziehen lassen -- die werden von Tag zu Tag aromatischer.

Beste Grüße -- Thomas
26.01.11 @ 11:45
« Analogkäse - ein KäseimitatRhabarber-Streuselkuchen »
bloggerei.de