Kommentar von: Anke [Besucher]
AnkeDass River Cottage in Deutschland nicht so bekannt ist, könnte damit zusammenhängen, dass es die wunderbaren Kochbücher nicht auf Deutsch gibt und die Sendungen, meines Wissens nach, auch nicht im deutschen Fernsehen laufen. Oder irre ich mich da?

Seit ich ein bisschen mehr auf meine/unsere Ernährung achte, bin ich ein Riesenfan von River Cottage. Man kann sich gegen Hugh und seine überschwengliche Begeisterung für alles, was da im Boden sprießt, einfach nicht wehren :-)
08.12.09 @ 10:23
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@Anke: Ja, das hängt sicher damit zusammen, dass es von River Cottage nichts auf deutsch gibt.

Ich bin allerdings ein wenig froh darüber, dass Hugh nicht synchronisiert wird. Könnte mir beispielsweise Jamie Oliver auf deutsch überhaupt nicht angucken - so schlecht haben die das gemacht.

Hugh hat sogar ausprobiert, ob man Nacktschnecken nicht einfach essen kann. Trotz großer Bemühungen musste er dann feststellen: War alles sehr lecker, aber die Schnecken sollte man beim nächsten Mal weglassen. Großartig!

"Hugh's Chicken Run" war ein sehr wichtiger Meilenstein im Kampf gegen Legebatterien. Das traut sich hierzulande niemand.
08.12.09 @ 10:26
Kommentar von: Katharina [Besucher]
KatharinaDas macht Lust zum Verreisen, überhaupt liebe ich England!!!!!! Wenn du schreibst es war voll, auf den Bildern wirkt es doch sehr leer?
08.12.09 @ 14:41
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@Katharina: Ist mir auf dem Bild auch aufgefallen - als ich kam war es voll, zwei Tische reserviert und noch ein freier Tisch für mich. Als ich fertig war mit essen und ein wenig Erholung war zumindest der hintere Teil leer. Da näherten wir uns auch schon fast dem Ende des Mittagsangebots.
08.12.09 @ 21:13
Schnick Schnack SchnuckBeeindruckende Theke.
09.12.09 @ 08:06
daniela / l'art de vivreSchade, dass ich zuvor noch nichts von Hugh & seinem Laden gehört habe. Wir sind diesen Mai die Küste Südenglands bis Cornwall abgefahren und haben dann nahezu dieselbe Strecke wie du zurück Richtung Londen genommen.
Da hätten wir bestimmt in der River Cottage Canteen ebenfalls eine Mittagspause eingelegt.
10.12.09 @ 15:14
daniela / l'art de vivreUnd was ich vergessen habe: wir waren damals auch total begeistert von der riesigen Auswahl an englischen Käse, die meistens auch noch richtig gut mundeten. Überhaupt wächst das Bewusstsein & der Stolz der Engländer auf ihre Produkte und das fanden wir richtig toll.
10.12.09 @ 15:16
Kommentar von: Monika [Besucher] E-Mail
MonikaInteressant... ich war ja schon lang nicht mehr in GB.. aber mein Mann(Schotte) lebte lange Jahre in London und ich auch die erste Zeit mit ihm.

Schon ne Weile her, aber ich war damals in LOndon im Supermarkt (vielleicht algs auch daran?) überrascht, die hatten dort zig Käsesorten.. und alle waren Cheddar! :(

englischer, reifer, junger, irischer, sachottischer alter.... und ab und zu mal ein wenig Caerphilly Cheese (Lecker!!)

Ja so viele unterscheidliche Würste gibt es nicht in einer Region, aber jede hat irgendwie ihre Variante von meist Bratwurst.

*tip*
Holundersirup ist gaanz leicht selber zu machen!

Mach ich fast jedes jahr ohne Zusätze und ohne Rezept, frei nach Schnauze.

Blütendolden aufkochen, abseihen, neue Blüten in den Sud, 2-3x wiederholen, ordentlich Zucker rein, bissel Säure (Zitronen-Wein- oder Essig- ) so nach Gefühl, bis es "ordentlich" süß-sauer ist.

Riecht aber streng... zuerst dachte ich es wär was falsch, aber es sind die konzentierten Aromen :)

Hält sich gut und ist leicht in oberleckere Getränke und Desserts zu verwandeln!!

Herzliche Grüße,
Monika
12.12.09 @ 20:31
Kommentar von: Mono [Besucher]
MonoIch habe erst recht spät für mich Jamie Oliver entdeckt und habe alle originalen DVDs gekauft. Nach der "At Home"-Serie bekam ich die River Cottage DVDs geschenkt, was für mich ein wirkliche Sensation war. Hugh Fearnley-Whittingstall ist ein ganz großer!!! Ich kann nur allen empfehlen, seine DVDs mal anzusehen.
Besonders großartig finde ich neben seinem Engagement für Hühner die Kooperation mit Channel 4 zum Thema "Landshare". Das ist eine wirklich großartige Idee, die sich europaweit verbreiten sollte, damit die Leute wieder einen ordentlichen Bezug zu produzierten Lebensmittel bekommen und letztlich damit endlich der Verbraucher wieder mehr Macht gegenüber der Lebensmittelindustrie bekommt, in dem er statt nur zu konsumieren selber produzieren kann.
13.12.09 @ 13:10
Kommentar von: Angelika [Besucher] E-Mail
AngelikaWir sitzen vor dem Fernseher und schauen begeistert die DVD River Cottage Forever die mein Sohn aus Australien mitgebracht hat.Er ist ein großer River Cottage Fan.Ich lese gerne Deinen Blog,Deine Beiträge gefallen mir sehr gut- auch Deine Art zu schreiben gefällt mir gut.Jetzt finde ich River Cottage bei Dir- nicht schlecht. Liebe Grüße Angelika
26.12.09 @ 15:08
« Miesmuscheln auf thailändische ArtMarzipanstollen »
bloggerei.de