Kommentar von: Ingrid [Besucher]
IngridDanke f?r die interessante Ausf?hrung Claudia, diesen Markt kannte ich noch nicht. Als ich in London war, ist leider schon viele Jahre her, war ich auch im Harrods Market und ich muss sagen, so ein Angebot war mir auch noch nicht unter die Augen gekommen, toll einfach riesig, aber auch die Preise deftig. Wer kann sich schon leisten auf diesem Markt diese Preise zu bezahlen? Gut es liegt auf der Insel, aber da wird gutes Essen einfach unbezahlbar, oder nicht?
15.03.08 @ 20:28
Kommentar von: Katharina [Besucher]
KatharinaWow, das klingt ja nach einem beneidenswerten Markt - oder auch nicht, preislich gesehen. Ich kenne aus meiner Londoner Zeit - wirklich lange her, ich mag es kaum sagen - den Gem?se Markt in der Portobello Road/Street (o.?.), wahrscheinlich allseits bekannt. Notting Hill war damals noch nicht etabliert wie heute und unter Woche gab es den Gem?se- statt Flohmarkt. Er kann in meiner Erinnerung nicht mithalten mit Deinen sagenhaften Fotos, vor allem jenes mit den Hasen samt Fell!! Ich bin gespannt auf Deine weiteren Eintr?ge von Deinem London-Trip!
15.03.08 @ 21:31
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@Ingrid: Ja, ich frage mich ebenfalls, wer diese Preise bezahlen soll. Sicherlich nicht der normale Angestellte, der sich mit Zweijob ?ber Wasser h?lt. Briten, die ich befragt habe, wie man sich die Londoner Preise leisten kann, sagten, dass viele Leute noch einen zweiten Job haben. Au?erdem gibt es viele - auch Akademiker - die weiterhin in Wohngemeinschaften leben.

@Katharina: Als ich in der Portobello Road war, gab es nur einzelne Gem?sest?nde - nicht weiter der Rede wert. Eine Londonerin empfahl mir noch Camden Market, doch nach diesem Tipp sagte eine junge Londonerin, dass Camden eher ein schicker Flohmarkt sei, weniger ein Foodie-Paradies. Habe ich mir dann geschenkt. Bl?derweise war ich dann auch noch die letzten beiden Tage krank und so ging fast nix mehr. Aber eine Genuss-Geschichte kommt noch. :-)
15.03.08 @ 23:06
Kommentar von: zorra [Besucher]
zorraWelch ein Zufall, n?chste Woche geht's da hin!
16.03.08 @ 09:33
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@zorra: Dann w?nsche ich Dir viel Spa? dort!
16.03.08 @ 22:05
Kommentar von: Barbara [Besucher]
BarbaraSch?ner Bericht! :-)

In London war ich schon ewig nicht mehr, f?rs n?chste Mal merke ich mir diesen Markt vor! Bin auch gespannt auf die weiteren Eindr?cke.
17.03.08 @ 11:17
Kommentar von: loreley [Besucher]
loreleyDanke f?r den Bericht und die sch?nen Fotos.

Das London, das man sich als Tourist so anschaut, ist die Spielwiese von internationalen Superreichen. Egal, ob aus Indien, Russland, Arabien oder Pakistan. Es geh?rt dazu, seine Kinder dort studieren zu lassen. Wegen der Gesch?fte hat man dort eh einen Wohnsitz. Der gew?hnliche Londoner darf da nur noch zum Arbeiten rein. Sie wohnen in anderen Vierteln, fahren wirklich sehr lange und leben doch immer noch in London.
17.03.08 @ 11:59
Kommentar von: loreley [Besucher]
loreleyF?r eine sch?ne Mango habe ich k?rzlich 4 Euro in M?nchen bezahlt, da kam ich mir schon dekadent vor. Wenn ich w?sste, was eine Mango wiegt, k?nnte ich jetzt schnell ausrechnen, was die in London auf diesem Markt gekostet h?tte. Das Kilo 12,71 Euro nach heutigem Wechselkurs. Also ein gutes Pfund wiegt so eine Mango schon. Etwa 6 Euro?
17.03.08 @ 12:11
Kommentar von: sabine [Besucher]
sabineein sch?ner bunter bericht!
was w?rde man drum geben, so etwas auch in deutschen gro?st?dten vorzufinden. so ein viktualienmarkt in m?nchen ist toll, aber wohl nicht halb so spannend und sinnlich...
17.03.08 @ 21:48
Kommentar von: loreley [Besucher]
loreleyBitte nichts gegen den Viktualienmarkt. Der kann da gut mithalten. Vielleicht nicht, was die Auswahl bei den Meeresbewohnern angeht.

18.03.08 @ 09:13
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
Wenn ich an die Stuttgarter Markthalle denke - die hat auch einiges zu bieten. Der Hamburger Fischmarkt ist sicherlich auch von der Auswahl an Fisch her gro?artig und mit seinen vielen Marktschreiern auch eine Attraktion. Der Isemarkt in Hamburg bietet ebenfalls viele kleine St?nde mit ungew?hnlichen Marktst?nden. Was fehlt, sind - von Wurstbuden einmal abgesehen - die M?glichkeiten, vor Ort zu essen. Aber vielleicht w?rden die Wurstbuden ja von ausl?ndischen Besuchern ebenfalls als "exotisch" angesehen werden. Ein ganzes Schwein oder Kaninchen mit Fell, H?hnchen mit Kopf und Hals - das sucht man bisweilen auf deutschen M?rkten vergeblich.
18.03.08 @ 10:15
Kommentar von: Katia [Besucher]
KatiaMan meint, man sei in Italien und Frankreich zugleich!!!

Ja ja, gute ware hat halt seinen Preis, hier in Paris ist es Pahnlich, drum schockieren mich die Preise eigentlich gar nicht mehr so......
18.03.08 @ 11:56
Kommentar von: Chris [Besucher]
ChrisDa freue ich mich aber drauf - werde n?mlich morgen hinfliegen :-) danke f?r den tollen Tipp!
20.03.08 @ 00:28
Kommentar von: Martin [Besucher]
MartinAuch ich bin demn?chst in London und finde Deinen Tipp sehr sch?n, da werden wir sicher auch mal dr?bergehen. Allerdings habe ich ein massives Problem mit ?berteuerten Waren gleich welcher Art; mal sehen, ob ich dort auch Dinge finde mit einem guten Preis-Leistungs-Verh?ltnis. Und wenn, dann blogge ich gerne dar?ber :-) Versprochen.
22.03.08 @ 03:49
Kommentar von: Daniel [Besucher]
DanielJa, London ist nicht gerade ein günstiger Ort. Aber der Borough Market ist echt einen Besuch wert, vor allen Dingen, wenn man als Hobby das Kochen hat.
19.11.08 @ 13:38
« Britische SupermärkteRussian Grandmothers' Apple Pie-Cake »
kostenloser Counter Food & Drink blogs Ranking-Hits TopBlogs.de bloggerei.de blogoscoop Food & Drink Blogs Food & drink blogs