Kommentar von: Susanne Denkmann [Besucher]
Susanne Denkmannmir läuft das Wasser im Mund zusammen!
Hört sich alles sehr lecker an. Den Käse hätte ich auch gern probiert mmhh.
26.10.10 @ 10:06
Kommentar von: Bolliskitchen [Besucher]
Bolliskitchenso kommt man an billige Arbeitskräfte! Recht pfiffig....

Aber Butter aus Italien, nun denn, die hâtte ich mit den Nüssen aus F. kommen lassen!
26.10.10 @ 10:21
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@Susanne: Hach, es ist auch in Hamburg gar nicht so einfach, an diese ganzen erlesenen Käse zu kommen ...

@Bolliskitchen: Welche andere Möglichkeit hat man, in solche Restaurants Einblick zu gewinnen? Das Cheese- & Wine-Tasting war klasse. Und ich durfte ja zeitweise auch ein wenig umherlaufen und anderen Köchen zuschauen und mir viel von denen erklären lassen. Dabei lernt man deutlich mehr als in Kochkursen oder aus Büchern. Für mich sind das unbezahlbare Erfahrungen und Erinnerungen - und so viel besser als würde ich ständig nur in meinem eigenen Saft schmoren ;)

Bei der Butter bin ich d'accord. Aber das River Café ist ein italienisches Restaurant. Gäb's in Italien so gute Walnüsse - ich glaube, die würden dann auch eingeflogen werden. Der Sommelier ist Franzose, es gibt aber ausschließlich italienische Weine.
26.10.10 @ 10:42
Kommentar von: Hande [Besucher]
HandeDas ist ja wirklich ein super Erlebnis, beneide Dich (im positivem Sinne). Allerdings, neben Butter aus Italien (ist es wenigstens aus dem Piemont?) ist mir noch etwas aufgestoßen: carta musica ist doch Sardisch, nicht Sizilianisch?
26.10.10 @ 11:30
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@Hande: Du hast natürlich völlig Recht, Carta Musica ist sardisch - mea culpa! Und dabei habe ich das Brot, nachdem ein Freund mit Verwandtschaft auf Sardinien es angeboten hatte - schon einmal nachgebacken ...
26.10.10 @ 11:33
Kommentar von: zorra [Besucher]
zorraGratuliere! Freut mich sehr, dass du uns wieder daran teilhaben lässt.
26.10.10 @ 12:00
Kommentar von: Sabrina [Besucher]
SabrinaCime di Rape (rapa hab ich auch schon gehört) lief in unserem Apulien-Reiseführer unter Stängelkohl. Schmeckte ähnlich wir Brokkoli, nur etwas bitter und fester.
26.10.10 @ 13:17
Kommentar von: anie's delight [Besucher]
anie's delightIch kenne Cima di Rapa aus Norditalien, in der Gegend von Neapel sagt man meist Friarelli dazu. Dann gibt es auch noch die Bezeichnung Broccolotti. Auf jeden Fall ein herrliches Gemüse, dass wunderbar zu Fleisch aber auch zu Nudeln passt.
26.10.10 @ 16:43
Kommentar von: Coriandre [Besucher] E-Mail
CoriandreWas für ein Zufall!
Ausgerechnet heute habe ich das Buch "Rezepte aus dem River Café" zugeschickt erhalten...
Und muss mich in dem Fall umgehend um die Chocolate Nemesis kümmern - das Geheimnis hast Du also nicht wirklich gelüftet ;-)
Danke für den tollen Bericht, mein uneingeschränkter Neid ist Dir gewiss!
26.10.10 @ 18:17
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@zorra: Das mache ich doch gern - und ich kann später noch einmal nacherleben ...

@anie & Sabrina: Ich denke, das könnte dann "sprouting broccoli" sein - den haben wir in Deutschland ja noch nicht - ist aber in GB sehr geläufig.

@Coriandre: Die Informationen, die ich zur Chocolate Nemesis bekam, waren auch sehr widersprüchlich. Ich habe sie aber serviert. Sehr tricky, heil auf den Teller zu bekommen. Das ist irgendwie eine Art pot de creme in Tortenform. Pure Schokoladen-Dekadenz ;)
26.10.10 @ 22:49
Kommentar von: creezy [Besucher]
creezyEs ist großartig, wie sehr Du dieses Jahr kulinarisch rumgekommen bist! Für Dich ? und für uns! Ich freue mich aber vor allem für Dich und diese viele großartigen Erfahrungen!
30.10.10 @ 19:44
Kommentar von: Irina [Besucher]
IrinaSehr cool :) Ich habe übrigens gerade mein River-Cafe-Kochbuch raus gekramt und werde mich umgehend an der "Chocolate Nemesis" versuchen
05.11.10 @ 06:36
« Walnuss-Mandel-Kuchen - Chocolate, Walnut & Amaretto CakeFriday night @ River Cottage »
bloggerei.de