Kommentar von: Kaffeebohne [Besucher]
KaffeebohneDie Scones sehen lecker aus und wecken viele sch?ne Erinnerungen an einen S?dengland-Urlaub in 2000. In Frankfurt gab es mal einen Marks&Spencers, der Clotted Cream hatte. Ich habe mich noch nicht dran getraut, aber werde Deinen Versuch mit Spannung verfolgen.
05.03.06 @ 16:21
Kommentar von: Wolfgang [Besucher]
WolfgangMust Du hier gucken f?r Clotted Cream. http://www.british-american-food.de/oxid.php/sid/14f12534ed0225a90a356c59bdd0d682/cl/alist/cnid/67f419090aeb44ab7.40742454 Ich glaube, ich bekomme Hunger. Mir knurrt schon der Magen beim betrachten.
08.03.06 @ 22:36
Kommentar von: Anke Watson [Besucher]
Anke WatsonIch muss schon sagen, dass die Beschreibung der klassischen Scones genau stimmen. Ich wohne schon seit 42 Jahre in England und kann mich immer noch nicht an dieses "Gebaeck" gewoehnen. Bei mir sind das BREMSKLOETZE !!!!
Ob mit oder ohne clotted cream and jam.
28.05.06 @ 16:44
Kommentar von: Heike [Besucher]
HeikeHallo Claudia und andere Scones-Fans,
eine Clotted cream f?r Nicht-Briten kann man selber machen, indem man einen Teil weiche Butter und einen Teil Cr?me double verr?hrt.
Im Original muss man laut Wikipedia Vollmilch stundenlang kochen und dann entrahmen.
Gru? heike
19.08.06 @ 08:01
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
Hallo Heike, der lange Clotted-Cream-Prozess hat mich bislang auch abgeschreckt. Ich denke aber, dass Dein Vorschlag der britischen Clotted Cream sehr nahe kommt. K?nnte mir auch eine Mischung aus Butter und Mascarpone vorstellen. M?sste von der Konsistenz her ?hnlich sein.
19.08.06 @ 22:10
Kommentar von: England Fan [Besucher]
England FanScones & Clotted Cream von The Real Devon Cream Company: English Shop Frankfurt
www.a-taste-of-britain.de

21.08.06 @ 11:07
Kommentar von: Susanne [Besucher]
SusanneHallo Claudia,
im Kaufhof gibt es Clotted Cream zu kaufen - in der vergangenen Woche kostete dort das Gl?schen 4.40 Euro.
Das ist mir aber ebenfalls zu teuer und daher nehme Mascarpone und nur Erdbeermarmelade.
In einem irischen Backbuch fand ich dieses Rezept (denn scheinbar kommt es auf die Triebmittel an und darauf, dass man mit Buttermilch arbeitet. Die S?ure unterst?tzt das Gemisch der Tiebmittel):
450 g Mehl, 1 TL Bread Soda (bicarbonat soda), 1 TL Backpulver, 1 Prise Salz, 2 TL Zucker, 90 g Butter, 200 ml Buttermilch, 1 Ei.
Mehl, Triebmittel, Zucker und Salz mischen und mit der Butter zusammenkr?meln. Ei und Buttermich verquirlen und wirklich nur kurz verkneten.
Teig ausrollen (2 1/2 cm dick), ca 6cm Durchmesser Teiglinge ausstechen, bei ca 200 Grad 15-20 Min. backen.
Und: nat?rlich sofort essen.
Gruss Susanne
27.08.06 @ 12:40
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
Danke f?r das Rezept! Das h?rt sich ebenfalls prima an.
27.08.06 @ 13:22
Kommentar von: Anna [Besucher]
AnnaLiebe Claudia,

englisch verstehe ich ja...aber das Rezept nicht!! Hast Du das Rezept vielleicht auf deutsch? Oder zumindest die Mengenangaben? Ich verstehe n?mlich die Mengenangaben nicht!
z.B. Ein stick Butter: wieviel ist das? Oder 1/2 cup butter? Soll ich die Butter erst schmelzen und dann eine halbe Tasse abmessen? Oder 1/4 cup Zucker....soll ich auf gut gl?ck schauen, ob die Tasse ein viertel voll ist!?
W?re echt dankbar wenn Du mir da helfen k?nntest! W?rde gerne am Wochenende das Rezept ausprobieren. Wir sind bei Scones-Liebhabern zum Fr?hst?ck eingeladen!:-))
Danke LG
26.03.07 @ 21:12
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
Hallo Anna,

kein Problem:
1 cup Butter = 225 g
1 cup Zucker = 225 g
1/4 cup Zucker = 55 g (Wobei dann bei 4/4 nicht wirklich 225 g herauskommen ...)
1 Stick Butter soll ca. 115 g haben.

Das m?sste Dir schon mal weiterhelfen. Viel Gl?ck mit den Scones!
26.03.07 @ 22:06
Kommentar von: Anna [Besucher]
Annaliebe Claudia!

vielen Dank, das ist klasse!
01.04.07 @ 10:18
Kommentar von: Anja [Besucher]
AnjaHabe l?ngere Zeit in S?dafrika gelebt. Auch da gibt es die scones zum 5 o`clock tea oder aber am Wochenende zum Brunch. Allerdings waren sie mei?t leicht gelb (Teig). Hat jemand ne Idee. Wurde vielleicht Maismehl benutzt?

Gru? Anja
19.06.07 @ 12:11
Kommentar von: antje [Besucher]
antjeHallo Scones-Fans!

Kleine Zusatzinfos.
1. gelblichen Teig erreicht man mit Safran
2. bicarbonat of soda ist einfach nur Natron
und 3. Nach Info von echten Engl?ndern ist es wichtig auf 500g Mehl nicht nur 1 T?te Backpulver zu nehmen, wie beim normalen Backen sondern ruhig 1,5-2 T?ten Backpulver um dass der Teig richtig sch?n aufgeht.

Und f?r oben drauf kann man auch sehr gut normale Spr?hsahne nehmen - nutzen auch die Engl?nder so.

Dann mal guten Appetit
19.08.07 @ 07:48
Kommentar von: Hans-G?nter Hartmann [Besucher]
Hans-G?nter Hartmannhallo zusammen, ich habe dieses Rezept probiert, aber noch ein P?ckchen Natron dazu gegeben und an Stelle Milch reine Sahne verwendet. Sie waren himmlisch und die hier angef?hrten bremskl?tze kann ich nicht nachvollziehen, der Dame fehlt entweder das Geld, mal richtig essen zu gehen oder jemand der in der lage ist ein Rezept umzusetzen. Das ist immer zweierlei, lesen und machen.
Damit ich richtig r?berkomme, ich habe mal eine Zeit als Privatkoch von Richards Burton und Elizabeth Theylor gewirkt und in im Palace Gstaad. Da kann man mich ein wenig einordnen, mit dem was ich behaupte.
Also ein Super Rezept.
?brigens kann man sie auch etwas d?nner ausrollen und mit Apfelscheiben und K?sew?rfelchen oder mitfrischen Kr?utern und Tiroler bauernspeck hauchd?nn f?llen, einfach ?bereinander klappen und als Rolle auf dem Blech auslegen. Vor dem backen mit Sahne bestreichen. Meine G?sterunde von 15 pers. war gl?cklich.

nichts f?r ungut und weiter so. :-)
06.09.07 @ 15:08
Kommentar von: Paralysis [Besucher]
ParalysisHallo!

Nachdem ich mitbekommen habe, dass hier einige auf der Suche nach Clotted Cream sind hier mein Tip:
In T?rkischen,Arabischen,Indischen Gesch?ften etc. gibt es etwas vergleichbares, was sich 'Kaymak' nennt, es wird in etwa der gleichen Weise hergestellt und schmeckt ziemlich gut.
K?nnte ja mal im Englischen Wikipedia 'Kaymak' eingeben und lesen. Ist wenigstens 'besser' erh?ltlich, als Clotted Cream.
07.10.07 @ 17:10
Kommentar von: Ulrike [Besucher]
UlrikeAlso das ist wirklich so eine Sache, der Kaymak in Dosen schmeckt grauslich und der frische ist nicht so einfach zu bekommen.

Ich habe das auch schon gemacht

http://ostwestwind.twoday.net/stories/4262110/
07.10.07 @ 19:56
Kommentar von: Sisi [Besucher]
SisiHallo,
ich habe zum ersten mal scones in m?nchen im victorian house am viktualienmarkt gegessen. mit bremskl?tzen hatten die wirklich nicht gemeinsam, ganz im gegenteil, die schmeckten wirklich k?stlich. seitdem bin ich auch auf der suche nach einem guten rezept und werde diese hier ausprobieren. die clotted cream kann man gut durch mascarpone ersetzen, das das ganze geschmacklich doch recht nahe bei einander liegt.
03.03.08 @ 11:12
Kommentar von: Bea [Besucher]
BeaHallo,
ich habe f?r mich das perfekte Scones-Rezept gefunden, kinderleicht (wenn man sich genau an die Vorgaben h?lt) und ganz k?stlich. Ich friere alles, was nicht sofort gegessen wird ein, und nehme einzelen Scones gefroren mit ins B?ro, bis zur Pause sind sie aufgetaut.

Grundrezept:
280 g Mehl, am besten Dinkel Typ 1050
2 gestr. Teel. Backpulver
1/2 gestr. Teel. Natron
gut 1/2 gestr. Teel. Salz
2 Essl. Zucker
1 Teel. R?benkraut
70 g kalte Butter in kleinen St?cken
125 ml Buttermilch
1 Ei
Besondere Zutaten je nach Geschmack
100-150 g (z.B. getrocknete Aprikosen und wei?e Schokolade, Cranberries und Waln?sse, Rosinen und N?sse....nach Geschmack auch noch Zimt, Vanille oder Zitronenschale als Aroma, je nachdem, was passt).
Zubereitung:
Als Erstes den Ofen auf 190-200?C vorheizen, das ist wichtig, denn der Teig muss in den hei?en Ofen.
Butter und Mehl mit den Fingern zu ganz feinen Streuseln verarbeiten. Salz, Zucker und besondere Zutaten hinzugeben.
Ei, Buttermilch und R?benkraut verquirlen. Zu den Kr?meln gie?en und mit einem Teigschaber nur eben verbinden, nicht glatt r?hren, mit den H?nden nachhelfen, so dass ein feuchter, leicht klumpiger Teig entsteht (wichtig, damit die Scones nicht z?h werden!). Teig auf eine bemehlte Arbeitsplatte geben und zu einem Kreis mit ca. 20 cm Durchmesser formen. Ihn dabei so wenig wie m?glich bearbeiten, sondern einfach nur leicht zusammendr?cken. Kreis wie eine Torte in 8 St?cke teilen und 20-22 Min backen. Ganz frisch verzehren.
04.04.08 @ 09:21
Kommentar von: Ute [Besucher]
UteHallo Bea,
Ich werde dieses Rezept aus-probieren und mich wieder melden.
Viele Gr??e
04.04.08 @ 12:09
Kommentar von: Bea [Besucher]
BeaHallo,
hier noch eine Seite der BBC mit sehr interessanten und ganz einfachen Sconesrezepten, die Basicversion ist erfolgreich von mir getestet worden und sehr zu empfehlen, auch als Brot: http://www.bbc.co.uk/radio4/womanshour/food/recipe48.shtml
12.04.08 @ 12:17
Kommentar von: Bea [Besucher]
Beada der Link nicht zu funktionieren scheint, hier die Seite als Kopie:
White Soda Bread and Sconess
Ingredients
Soda bread only takes 2 or 3 minutes to make and 20-30 minutes to bake. It is certainly another of my 'great convertibles'. We have had the greatest fun experimenting with different variations and uses. It's also great with olives, sun dried tomatoes or caramelized onions added, so the possibilities are endless for the hitherto humble soda bread.

1 lb (450g/33 cups) white flour,
preferably unbleached
1 level teaspoon/2 American teaspoon salt
1 level teaspoon/2 American teaspoon breadsoda
Sour milk or buttermilk to mix - 12-14 fl ozs (350-412 ml) approx

Method
First fully preheat your oven to 230C/450F/regulo 8.
Sieve the dry ingredients. Make a well in the centre. Pour all of the milk in at once. Using one hand, mix in the flour from the sides of the bowl, adding more milk if necessary. The dough should be softish, not too wet and sticky. When it all comes together, turn it out onto a well floured board. Wash and dry your hands. Knead lightly for a second, just enough to tidy it up, flip over. Pat the dough into a round about 12 inches (2.5cm) deep and cut a cross on it to let the fairies out! Let the cuts go over the sides of the bread to make sure of this. Bake in a hot oven, 230C/450F/regulo 8 for 15 minutes, then turn down the oven to 200C/400F/regulo 6 for 30 minutes or until cooked. If you are in doubt, tap the bottom of the bread: if it is cooked it will sound hollow.

White Soda Scones
Make the dough as above but flatten the dough into a round 1 inch (2.5cm) deep approx. Cut into scones. Cook for 20 minutes approx in a hot oven (see above).

White Soda Bread with Herbs
Add 2 tablespoons (2 American tablespoon + 2 teaspoons) of freshly chopped herbs eg. rosemary or sage, thyme, chives, parsley, lemon balm to the dry ingredients and continue as above. Shape into a loaf or scones and bake as for soda bread.

Cheese Scones or Herb and Cheese Scones 4 ozs (110g/1 cup) grated mature Cheddar cheese
Egg wash

Make the White Soda bread or herb dough. Stamp into scones, brush the top of each one with egg wash and then dip into grated cheddar cheese, bake as for soda scones, or use to cover the top of a casserole or stew.

Rosemary and Olive Scones
Add 12 tablespoons of chopped fresh rosemary and 2 tablespoons roughly chopped stoned black olives to the dry ingredients and proceed as in the master recipe.

Rosemary and Sundried Tomatoes
Add 1-2 tablespoons (12 - 22 tablespoons) of chopped rosemary, 2 tablespoons (2 American tablespoons + 2 teaspoons) of chopped sundried tomatoes to the flour and continue as in the basic recipe. Form into a loaf of bread or scones.

Olive Scones
Make a white soda bread dough with or without herbs. Flatten into a 1 inch square. Dot the top with whole olives. Brush generously with olive oil, sprinkle with sea salt, cut into square scones and bake as above.

Ballymaloe Cookery Course by Darina Allen (Kyle Cathie, ISBN: 1856264106, 30.00)

Quelle: BBC Radio 4, women's hour, recipes, white soda bread...
12.04.08 @ 12:25
Kommentar von: Hille [Besucher]
HilleHallo Bea,
im Schrader Tee-Katalog aus Bremen wird English Clotted Cream angeboten, 170 g zu 5,90 ?
Siehe auch www.Paul-Schrader.de
Viel Erfolg
14.08.08 @ 22:27
Kommentar von: british lady [Besucher]
british ladyTipp: mit Sahne schmeckts genauso gut und außerdem essen das die meisten Briten so.
28.08.08 @ 12:49
Kommentar von: Scone lover [Besucher]
Scone loverMann, wieso einfach wenn`s auch kompliziert geht?
Ich hab ein total einfaches Rezept für wirklich himmlische Scones:


250 g Mehl
60 g Zucker
75 g Butter
1/2 Päckchen Backpulver
125 ml Milch

Bei 200° 15 Minuten backen.


Sehr unkompliziert und einfach köstlich. Besser können Scones gar nicht sein!
29.08.08 @ 23:28
Kommentar von: Birgit [Besucher]
BirgitDanke Scone lover, dein Rezept ist echt super und die Scones sind bei mir perfekt geworden! Ich finde die anderen Rezepte auch ein bisschen zu kompliziert, deines dagegen ist so herrlich einfach und köstlich dazu!
Sehr zu empfehlen.
08.09.08 @ 21:46
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@Scone lover: Danke für das Rezept!

@Birgit: Prima, und gleich hat jemand das Rezept getestet. Ich habe auch gerade noch Erdbeermarmelade geöffnet ... Vielleicht probiere ich das sogar recht bald aus. Danke für's Testen!
08.09.08 @ 21:57
Kommentar von: Maria [Besucher]
MariaEin Rezept für Clotted Cream für Scones findet ihr auf der folgenden website http://www.kirchenweb.at/kochrezepte/13dessert/cremen/clotted_cream.htm
13.10.08 @ 22:03
Kommentar von: Jean [Besucher]
JeanIch finde das Rezept gar nicht so schwierig. Die meisten sind, glaube ich, nur zu faul es zu Übersetzten. ;-) @ Claudia: Viele Dank für das Rezept! Ich wollte eine ähnlich große Rezeptsuche starten um ein vernünftiges Rezept zu finden. Das ist mir nun erspart geblieben.
15.10.09 @ 11:17
Kommentar von: Laktoseintolerant [Besucher]
LaktoseintolerantGelingen die Scones eigentlich auch ohne Butter / Milch? zB. Mit Rapsöl statt Butter und Sojamilch statt Milch?

Bei vielen Kuchen- oder Muffinrezepten geht das Ersetzten problemlos, aber die Konsistenz ist meist etwas "anders", d.h. etwas saftiger. Aber genau das sollen Scones ja nicht sein, oder?

PS L- Butter und Milch gingen zwar auch - aber die vertrage ich auch nicht so richtig ...
24.11.09 @ 19:49
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@Jean: Hoffe, es hat gut geklappt und Du bist zufrieden mit dem Ergebnis

@Laktoseintolerant: Ich habe ehrlich gesagt keine Erfahrung mit Laktoseintoleranz und müsste selbst experimentieren. Aber wenn die Scones mit Soja und Öl softer werden - warum nicht?
24.11.09 @ 20:29
Kommentar von: Tea Lady [Besucher]
Tea LadyCream Tea weckt schöne Erinnerungen an einige Tage in Südengland. Werde das Rezept testen. Bin sehr gespannt auf das Ergebnis.
20.04.10 @ 16:51
Kommentar von: emty [Besucher]
emtyHab heute ne super schnelle Version Clotted Cream zu machen ausprobiert.
Schlagsahne ca. 2 Finger breit in ein Marmeladenglas füllen, fest verschließen und schütteln, schütteln, schütteln, bis sich ein kleiner Klos bildet. Flüssigkeit abgießen und schon hat man (na ja:fast wenigstens) Clotted Cream.
Wenn man zu lange schüttelt, hat man allerdings feste selbstgemachte Butter :-(
Und das Rezept von "Scone lover" ist simpelste und beste!
17.08.10 @ 23:36
Kommentar von: Gela [Besucher]
GelaMeine ersten Scones habe ich in Australien genossen, mit clotted cream und Lavendelmarmelade. Das war einfach traumhaft *träum*
16.01.11 @ 18:12
Kommentar von: Mohr [Besucher]
MohrClotted cream einfach:
süße Sahne mit einem Zauberstab (Mixer)
aufschlagen.
22.04.12 @ 19:57
Kommentar von: veganScones [Besucher]
veganSconesHabe die Scones heute gebacken, habe einen Milch und Ei Allergiker in der Familie und das ganze mit Magarine, Sojamilch und Ei Ersatz gemacht. Auch die nicht Allergiker und England Scones Kenner waren glücklich!
(Unser Eiersatz ist MyEy, die sind recht unterschiedlich und mit dem sind wir bisher am glücklichsten.) Mein Sohn isst das mit Sojasprühsahne, wir mit Clotted cream....ein Genuss!
25.05.15 @ 19:06
« Hüftsteak mit Bratkartoffeln und SalatZotter Bergkäse und Graumohn-Kirsch »
kostenloser Counter Food & Drink blogs Ranking-Hits TopBlogs.de bloggerei.de blogoscoop Food & Drink Blogs Food & drink blogs