Kategorie: Selbstgemachtes

Erdbeeren selbst pflücken in Stuttgart & Umgebung


Erdbeeren selbst pflücken in Stuttgart & Umgebung auf einer größeren Karte anzeigen

Während meiner Stuttgart-Hamburg-Pendelzeit wäre ich nicht auf die Idee gekommen, neben dem Pendeln zwischen Flughafen und Wohnung ohne Auto auch noch in die Umgebung zu fahren, um Erdbeeren selbst zu pflücken. Selbst das Lebensmitteleinkaufen war immer mit längeren Fußmärschen verbunden. Dabei hätte sich das sicher gelohnt, denn frisch vom Feld schmecken Erdbeeren nun einmal am besten. Im vergangenen Jahr habe ich Zusammenstellungen für Erdbeerfelder in Hamburg & Umgebung sowie für Erdbeerhöfe in Berlin und Brandenburg erstellt. Diesmal ist der Süden dran, außerdem in einem separaten Post "Erdbeeren selbst pflücken in NRW (mit Schwerpunkt Ruhrgebiet)" und Erdbeerfelder in Sachsen (Dresden, Chemnitz, Leipzig, Bautzen). Erstmals habe ich dazu auch eine Google-Maps-Karte erstellt, auf der ein Großteil der Erdbeerhöfe eingezeichnet ist.

Zum Rezept »

  • Getrocknete Champignons

    Getrocknete Champignons

    Als ich vergangene Woche die Hendlsuppe aufsetzte, verlangte das Rezept nach getrockneten Champignons oder wahlweise frischen Pilzen. Ich hatte frische Champignons, die eigentlich für ein anderes Gericht gedacht waren. Aber so ein paar kleine Pilze konnte ich schon entbehren. Dann kam wieder ein wenig was dazwischen, ich speiste außer Haus und der eigentliche Verwendungszweck für die Pilze war weg. Sonst passiert es mir, dass ich die Pilze in der Kühlung vergesse und irgendwann, wenn sich das Velum gelöst hat und den Blick auf mittlerweile braun verfärbte Lamellen freigibt, dass ich die Pilze wegwerfe. Diesmal wollte ich dem aber zuvorkommen ...

    Zum Rezept »

  • Grießklößchen mit Safran

    Grießklößchen

    So, letzter Teil der Suppentrilogie: Die Grießklößchen als Suppeneinlage für Schuhbecks Hühnersuppe. Er selbst nennt die Klößchen natürlich Nockerln. Das Rezept dazu unterscheidet sich gar nicht mal sooo sehr von meinem bisherigen Grießklößchen-Rezept. Aber auch hier waren die Unterschiede zwischen der Anleitung im Buch und dem Tun vor der Kamera doch recht unterschiedlich.

    Zum Rezept »

  • Perlzwiebeln in Rotwein

    Perlzwiebeln in Rotwein

    Perlzwiebeln sind meist nur schwer zu bekommen. Wenn man sie denn mal hat, dann sollte man mit den kleinen Dingern auch etwas Nettes machen - das Feinwürfeln zum Anschwitzen, quasi als Zwiebelersatz, verbietet sich allein schon von der Größe her. Ich habe den Perlzwiebeln eine Rolle als Beilage zugedacht und sie in Rotwein angemacht.

    Zum Rezept »

  • Bärlauch-Pesto

    Bärlauch-Pesto

    Heute beim Mittagstisch außer Haus gab es ein Kartoffelpüree mit Bärlauch (sehr lecker übrigens!). Meine Begleitung erzählte, dass ein Kollege kürzlich in einem Restaurant ein Gericht mit Bärlauch (also explizit Bärlauch-Irgendwas) bestellt hatte. Er hat sich dann drüber aufgeregt, dass "die da so viel Knoblauch reingeknallt haben." Das Grinsen konnte ich mir nicht verkneifen. Man sollte schon wissen, worauf man sich beim Bärlauch einlässt. Das kann nämlich ganz schnell zu intensiv werden und einem die Freude an diesem ersten Grün des Jahres verderben. Bei meinem Bärlauch-Pesto war ich deshalb ganz vorsichtig.

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de