Kommentar von: kitchen roach [Besucher]
kitchen roachUnd am Schluss kann man die Rosmarinzweige mitgrillen und mitverspeisen.:) Ich bin ein Kraeuterfan und koennte diese Pinsel nicht einfach entsorgen.
28.06.09 @ 03:02
Kommentar von: Chefkoch Andy [Besucher]
Chefkoch AndySehr schöne Idee. Ich würde die Zweige aber auch schon früh genug einlegen, damit das Öl auch die Chance hat das Aroma an zu nehmen.
28.06.09 @ 10:46
Kommentar von: Hannah [Besucher]
Hannah"...aus der Küche einer Wahnsinnigen", habe ich über dich gelesen und das hat mich neugierig gemacht. sehr sympathisch.
Schönes Bild, übrigens. Der Rosmarinpinsel ist zwar nichts Neues, hab ihn letztens erst in den Time Life Büchern meines Opas wiederentdeckt. Aber er ist immer wieder effektvoll und lecker. Ausserdem liebe ich diese Time Life Bücher!

28.06.09 @ 15:23
Kommentar von: KrazyKat [Besucher]
KrazyKatIch habe mal ein Lammfleisch-Kebab gegessen, bei dem der Rosmarin als Spieß für das Fleisch diente. Sehr lecker!
28.06.09 @ 17:35
Kommentar von: Buntköchin [Besucher]
BuntköchinIch kannte diesen Pinsel noch nicht. Zartes Rosmarin-Aroma finde ich gut. Ich mag es nicht, wenn Rosmarin stark dominiert. Tolle Idee!
28.06.09 @ 22:21
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@kitchen roach: Aber bitte nicht verkohlen ;-) Die Zweige verbrennen in Nullkommanix.

Andy: Ja, auf jeden Fall die Zweige vorher schon hinstellen. Ist aber meist automatisch so, wenn man sich die Sachen zurechtlegt. Bis der Grill vorgeheizt ist, vergeht ja auch immer einige Zeit - zumindest bei Holzkohle.

@Hannah: Sicher ist die Idee nicht neu - habe ich auch nicht behauptet. Ich präsentiere hier ja Ideen, die vielleicht noch nicht jeder kennt. In Timelife-Büchern stöbere ich auch gern. Hat was Nostalgisches.

@KrazyKat: Das habe ich auch schon mal gesehen. Mit den Rosmarinzweigen aus dem Supermarkt-Töpfen gelingt das leider nicht, die sind zu biegsam dafür. Wer einen großen Rosmarinbusch im Garten hat, wird eher fündig. Das Aroma ist ebenfalls fantastisch bei solchen Spießen.

@Buntköchin: Ja, manchmal kann das Rosmarinaroma zu dominant sein - passt nicht immer.
29.06.09 @ 08:56
Kommentar von: CoDuck [Besucher]
CoDuckDas fällt in vielen Fällen in die Kategorie "unnötiges Showgrillen" ähnlich dem besprühen mit Bier/Essig-Mix. Wer Rosmarinzweige direkt vorm grillen nur wie auf dem Bild ins Öl hängt hat kaum Aroma davon. Entweder die Zweige etwas quetschen oder länger einlegen (womit eigentlich der "Zweigpinsel" unnötig ist, aber sieht halt "professionell" aus. Das war in den 80er quasi die "Crema di Balsamico" des Grillens. Jeder hats gemacht (der Rosmarin im Garten hatte), obs gepasst hat oder nicht.
30.06.09 @ 08:51
Kommentar von: Manuel [Besucher]
ManuelDas ist eine wunderschöne Idee. so bekommt das Fleisch einen leichten Kräutergeschmack. Probier ich auch mal aus.
25.10.09 @ 14:50
Kommentar von: Rainer [Besucher]
RainerRosmarin ist ein tolles Gewürz und passt einfach super zu vielen Grillgerichten. Vor allem ist es ei Kräuter das man problemlos im Topf anpflanzen kann. Man kann es das ganze Jahr über ernten, sollte ihn aber im Winter reinstellen.
06.04.16 @ 14:21
« Von einem Freund bekocht - KochexperimenteKaramellisierte Banane mit Joghurt und Maracuja »
bloggerei.de