Kommentar von: Heidi [Besucher]
HeidiDer Fisch sieht ja wirklich beängstigend aus und ob ich mich überwinden könnte ihm (wenn auch tot) in die Augen zu greifen, das bezweifle ich ;-))).... 100 gr. für eine Hauptspeise erscheinen mir doch eher sehr wenig, es sei denn, es gibt 6 Gänge;-)))
27.06.10 @ 23:12
Kommentar von: Sigrid [Besucher]
SigridWir hatten so ein Monster auch einmal. Keiner hat sich so richtig getraut und wir haben dann in dem Fisch herumgestochert. Das sieht so einfach aus.
28.06.10 @ 14:13
Kommentar von: Thorsten Donnevert [Besucher]
Thorsten DonnevertHallo,
also ein versierter Fischkoch bin ich nicht, eher Amateur(von aimer). Aber in der neuen Effilee habe ich eine Idee für die Zuckerschoten gefunden (es braucht allerdings noch Erbsen).
http://www.effilee.de/rezept/Erbsen_26_-Ei-83ca8f706fa0455e.html
Es sieht ganz edel aus und mit einem etwas lägerem Filetstück schräg drauf könnte es gut aussehen. Ich mach mir aber noch weiter Gedanken.

Viel Glück schon mal und gutes Gelingen
Thorsten
29.06.10 @ 16:37
Kommentar von: Catering berlin [Besucher]
Catering berlinBei diesen Fotos wird einem wirklich gleich ganz anders zu Mute. Dieser Fisch könnte vom Aussehen auch glatt als Dinosaurier durchgehen!Wahnsinn! Das Rezept ist aber trotzdem sehr detailliert dargestellt und so toll zum Nachkochen!Vielen Dank für die Mühe!
20.03.12 @ 11:55
« Ballymaloe Cookery School: Woche 9Erdbeer-Holunderblüten-Joghurt »
kostenloser Counter Food & Drink blogs Ranking-Hits TopBlogs.de bloggerei.de blogoscoop Food & Drink Blogs Food & drink blogs