Kommentar von: Stefanie [Besucher]
StefanieIch friere Eiweiß immer in Eiswürfelformen ein, dann habe kann ich es portionsweise entnehmen. Sehr praktisch, wenn man für Füllungen, Makronen oder Baiser nur ein Eiweiß braucht.
Die Baiser sehen sehr schön aus, das Rezept werde ich bestimmt ausprobieren.
30.08.10 @ 19:59
Kommentar von: Lilly [Besucher] E-Mail
LillyDeine Baisers sind wirklich hübsch. Das weckt Kindheits Erinnerungen. Damals konnte man bei jedem Bäcker frische Baisers kaufen. Dazu gab es dann Früchte und Sahne. Oder Torte mit Baiser. Lecker!
31.08.10 @ 17:58
Kommentar von: Ute-S [Besucher]
Ute-SHat Dein Baiser eine ganz leicht rosa Farbe? Oder ist da ein leichter Gelbstich vom Backen? Ich frage mich nämlich gerade, ob man etwas Grenadine-Sirup einrühren könnte, um sie zu färben. Oder verträgt die Masse keine zusätzliche Flüssigkeit?
Weitere Idee: Wenn man sie in zwei Formen backen könnte - zum einen die spitzen Rosetten wie bei Dir, zum zweiten flache Spiralen mit einer kleinen Rundtülle - könnte man die flache Form als untere Hälfte nehmen und sie stehend präsentieren.
31.08.10 @ 17:58
Kommentar von: Lilly [Besucher] E-Mail
LillyLeicht rosè sehe ich auch, aber ich denke das ist eher Einstellungssache des Monitors. Aber Safran könnte doch auch als "Färber" funktionieren.
31.08.10 @ 18:34
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@Stefanie: Eiweiß habe ich auch häufig eingefroren - leider dann aber meist vergessen, dass ich noch welches hatte oder vergessen, es rechtzeitig herauszunehmen.

@Lilly: Kenne hier in der GEgend noch 2 Konditoren, die Baiser anbieten - aber die sind total "old school" - die restlichen Torten und Kuchen dort sind so richtig spießig ;) Kein Vergleich mit Ottolenghi-Baisers ...

@Ute-S: Danke für die Idee mit den 2 unterschiedlichen Baisers, die man dann zu aufrecht stehenden Baisers zusammensetzt!

Ich sehe keinen Rosa-Stich, allerdings habe ich einen Teil der Baisers mit etwas schwarzem Johannisbeer-Püree versetzt. Das habe ich verschwiegen, weil ich da noch nicht das richtige Verhältnis gefunden habe. Die Baisers werden dabei sehr zäh. In England wird vielfach Lebensmittelfarbe zum Färben verwendet - da reichen kleinen Mengen. Finde ich nicht so appetitlich ...
31.08.10 @ 19:18
Kommentar von: Regine [Besucher]
RegineIch finde Baisers schön anzusehen, aber geschmacklich nicht so ergiebig. Die einzige Ausnahme sind zerbröselte Baisers, mit gefrorenen Himbeeren und geschlagener Sahne geschichtet. Nach vier Stunden im Kühlschrank ist das irgendwas zwischen normalem Dessert und Eis und echt lecker.
01.09.10 @ 00:06
Kommentar von: Ela [Besucher]
ElaWenn ich die Baisers größer als Du forme, die klassisch Länglichen - wie viel länger brauchen die wohl im Ofen?
01.09.10 @ 21:56
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@Regine: Klar, Himbeeren zu Baiser und dann auch noch Schlagsahne - Dream Team!

@Ela: Wenn man Baiser länglich spritzt, sind sie meist nicht so breit und auch nicht so hoch - könnte je nach Spritztülle auf die gleiche Zeit hinauslaufen. Am besten einfach nach der angegebenen Zeit einmal prüfen, ob sich die Baisers schon vom Backpapier lösen und ganz leicht sind. Dann sollten sie fertig sein.
01.09.10 @ 23:54
« Sfoglia di MozzarellaGegrillter Pfirsich mit Vanilleeis und Mandelkrokant »
kostenloser Counter Food & Drink blogs Ranking-Hits TopBlogs.de bloggerei.de blogoscoop Food & Drink Blogs Food & drink blogs