Kategorie: Klassiker

Waffelteig für Waffeln à la Grandmère Bocuse

Waffeln à la Grandmère Bocuse

Das letzte Mal Waffeln-Backen ist schon eine Weile her. Was in erster Linie an meinem ollen Waffeleisen lag. Da die Platten nicht abgenommen werden können, konnte man es nie richtig sauber machen, es tropfte beim Backen herunter und irgendwie hatte ich das Gefühl, dass das Plastik des Waffeleisens irgendwann schmilzt. Doch seit einiger Zeit habe ich ein neues Waffeleisen. Keines, das Herzwaffeln produziert, sondern die rechteckigen, die an belgische Waffeln erinnern.
Ich habe ein Rezept genommen, dass ich schon oft gemacht habe: Waffeln à la Grandmère Bocuse. Von Bocuse aus einem 80er-Jahre-Kochbuch aus dem Falken-Verlag.

Zum Rezept »

  • Schinken mit Melone

    Schinken mit Melone

    Eigentlich nimmt man für diesen Klassiker ja Parmaschinken. Ich nehme dafür allerdings häufig Südtiroler Bauernspeck, ebenfalls hauchdünn aufgeschnitten. Zum einen schmeckt er mir in der Kombination mit einer Zuckermelone besser, zum anderen ist er in der Aufschnitt-Theke meist frischer. Bei Parmaschinken hatte ich oft das Problem, dass er ganz einfach muffig schmeckt.

    Zum Rezept »

  • Cottage Pie

    Nach ihrem Lieblingsgericht befragt, erklärte meine damalige britische Mitbewohnern: "Cottage Pie". Das sagte mir nix und sie erklärte, dass es Kartoffelbrei mit Käse überbacken sei. Gegessen haben wir Cottage Pie damals nicht, weil meine Mitbewohnerin nicht wußte, wie man ihn macht - sie kam gerade von der Schule und kannte nur Schulessen und das, was ihre Mutter kochte. An ihr Lieblingsgericht musste ich neulich denken. Cottage Pie in seiner ursprünglichen Form waren wohl wirklich nur zerstampfte, überbackene Kartoffeln - auch Shepard's Pie genannt. Mein Cottage Pie ist etwas moderner, aber nicht minder reichhaltig.

    Zum Rezept »

  • Gedeckter Apfelkuchen - ein Familienrezept

    In Deutschland gibt es wohl in jeder Familie ein Rezept für Apfelkuchen. Und jeder wird behaupten, seines sei das beste. Das ist ganz normal, weil die meisten Menschen den Geschmack von Apfelkuchen seit Kindertagen mit sich herumtragen und deshalb genau wissen, wie ein "richtiger" Apfelkuchen zu schmecken hat. Ich mag inzwischen auch andere Apfelkuchen, wie diesen feinen Apfelkuchen mit Amarettini - aber ganz verabschieden möchte ich mich dennoch nicht von meinem Familienrezept.

    Zum Rezept »

  • Butterstempel - Butter schön in Form

    Butterstempel

    Click here for this post in english!

    Während meiner vielen Urlaube als Kind und Teenager in Österreich habe ich schöne Einblicke ins Landleben gewonnen. Dazu gehörte nicht nur das Ausmisten von Kuh- und Schweinestall, sondern auch das Buttern. Das alte Butterfass hatte es mir immer angetan, und irgendwann durfte ich auch einmal buttern. Und das war gar nicht so schwer. Zumindest das später Formen der Butter habe ich jetzt wieder aufleben lassen.

    Zum Rezept »

    Seiten: 1· 2

  • bloggerei.de