Schlagworte: hack

Albondigas - spanische Tapas

Rezept mit Bild für Albondigas - spanische Fleischbällchen

Albondigas, Tapas, Spanien - das hört sich doch viel toller an als Fleischbällchen. Aber es führt kein Weg dran vorbei: Albondigas sind nichts anderes als kleine Frikadellen.

Zum Rezept »

  • Feine Frikadellen

    Rezept mit Bild für feine Frikadellen

    Der Januar ist der Monat, in dem sich bei den Kochmagazinen alles um Hack dreht. Und auch bei mir sollte Hack auf den Tisch, allerdings nichts aus einem Magazin, sondern ein Rezept, das Robert von lamiacucina vor 2 Jahren präsentierte, in Anlehnung an "Mutters tournedos de veau" aus Elfie Castys Mit Liebe, Lust und Thymian: Ein Kochbuch zum Geniessen, aber viel edler verpackt.

    Zum Rezept »

  • Steak tatare mit Pommes frites

    Steak tatare

    Vegetarier müssen heute tapfer sein, denn es geht um Fleisch. Rohes Fleisch. Ein Klassiker der französischen Küche. Bistro Küche, um genauer zu sein. Steak tatare ist durch den Wolf gedrehtes oder in besseren Bistros auch sehr fein gehacktes Rinderfilet oder Roastbeef (Sirloin). Steak tatare muss also von guter Qualität und vor allem frisch sein. In Restaurants gehört es zu den teureren Gerichten, was bei gutem Fleisch und entsprechender Präsentation durchaus gerechtfertigt ist. Dieser Klassiker ist aber auch so einfach und schnell zuzubereiten, dass man damit zu Hause punkten kann.

    Zum Rezept »

  • Cottage Pie

    Nach ihrem Lieblingsgericht befragt, erklärte meine damalige britische Mitbewohnern: "Cottage Pie". Das sagte mir nix und sie erklärte, dass es Kartoffelbrei mit Käse überbacken sei. Gegessen haben wir Cottage Pie damals nicht, weil meine Mitbewohnerin nicht wußte, wie man ihn macht - sie kam gerade von der Schule und kannte nur Schulessen und das, was ihre Mutter kochte. An ihr Lieblingsgericht musste ich neulich denken. Cottage Pie in seiner ursprünglichen Form waren wohl wirklich nur zerstampfte, überbackene Kartoffeln - auch Shepard's Pie genannt. Mein Cottage Pie ist etwas moderner, aber nicht minder reichhaltig.

    Zum Rezept »

  • Spaghetti bolognese

    Spaghetti bolognese

    Die 08/15-Nudelsauce steht bei jedem mittelmäßigen Italiener auf der Karte. Ob das Sugo bolgognese hausgemacht ist, darf häufig bezweifelt werden. In deutschen Imbissen ist ohnehin keine italienische Nonna am Werk, die die Sauce mit Liebe köcheln lassen würde. In den deutschen Haushalten wird, wenn man sich die Menge an Gläsern und Tüten anschaut, beim Kochen von "Sugo alla bolognese" wohl hauptsächlich auf Fertiges gesetzt. Dabei ist ein selbstgemachtes Sugo di carne wirklich köstlich. Besonders in der "de luxe"-Variante mit Lammhack.

    Der Unterschied zu dem Bolognese-Rezept, das ich zu den Pici hatte, ist in erster Linie Lammhack. Das habe ich frisch gekauft und konnte dem Metzger dabei zuschauen, wie er das Fleisch von den Knochen schnitt, dass kurz darauf im Fleischwolf durchgedreht wurde. Das schafft Vertrauen, zumal wirklich keine fiesen Tierreste in das Hack wanderten.

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de