The Vegetarian Diariesvor einiger zeit gab es bei mir mal einen zucchini-schokoladenkuchen und ich war sehr angetan. das hier sieht aber auch absolut super aus!
wird hoffentlich bald mal ausprobiert!

lg
the vegetarian diaries
2011-07-25 @ 21:08
Comment from: Michelle [Visitor]
MichelleAls eine von den armen Gärtnerinnen mit Zucchinischwemme werde ich das wohl mal ausprobieren. Vor einiger Zeit hatte ich mal irgendwo ein Rezept für Zucchinibrot, das war auch sehr lecker.

Aber sehe ich das richtig? Geraspelte Zucchini nicht ausdrücken? Wird das nicht zu nass?
2011-07-25 @ 21:25
Comment from: Claudia [Member] Email
@Vegetarian Diaries: Mit Schokolade muss das auch sehr lecker sein. Das ist dann eher ein Zucchini-Brot, oder?

@Michelle: Ich glaube, das hängt auch von den Zucchini ab: Meine waren irgendwie nicht soooo saftig - sonst hätte ich ja nach dem Raspeln durchaus etwas Flüssigkeit in der Schale gehabt. Wenn's getrieft hätte, hätte ich wohl auch ausgedrückt.
2011-07-25 @ 21:51
Comment from: Jonas [Visitor]
JonasAlso auf die Idee, statt Karottenkuchen Zucchinikuchen zu machen wäre ich wohl nie von selbst bekommen, sehr reizend, werde ich wohl demnächst mal ausprobieren :)

Übrignes, tolle Fotos
2011-07-26 @ 02:28
http://matundmi.blogspot.comIch hab auch letztens einen Karottenkuchen zu einem leicht schokoladigen Zucchinikuchen abgewandelt und fand ihn prima. Frau Haselmayer von Kitschenklatsch hat auch aktuell eine ztironige Variante im Blog, die auch sehr zu empfehlen ist. am tollsten finde ich immer die erstaunten Gesichter, wenn man manchen Leuten sagt, dass da Zucchini drin ist und sie es gar nicht glauben wollen :)
2011-07-26 @ 08:08
Comment from: sybilleanna [Visitor]
sybilleannaVersucht doch auch mal die Variante mit Rote-Bete. Sehr fein und absolut tolle Farbe. Bete nicht kochen sondern im Backofen garen -sind dann nicht so nass -und schmecken auch besser.
2011-07-26 @ 10:37
Comment from: sybilleanna [Visitor]
sybilleannaHab was vergessen. Finde Deinen Blog toll, vor allem die Rubrik " Selbstgemachtes "
2011-07-26 @ 10:41
Comment from: tobias kocht! [Visitor]
tobias kocht!Muss ich auch mal probieren mit Zucchini. Sieht auf jeden Fall klasse aus!
2011-07-29 @ 13:33
Comment from: Michael [Visitor]
MichaelSehr innovatives Rezept. Vielen Dank
2011-07-31 @ 23:17
Comment from: Sylvia [Visitor]
SylviaIch habe den Kuchen heute nachgebacken und für sehr lecker befunden. Vor allem ist er im Handumdrehen gemacht, was ein großes Plus ist. Was eigentlich bewirkt das Natron im Gegenzug zum Backpulver? Wenn man seine Nase zu dicht an den Kuchen hält, hat man diesen Sodabrot-Geruch.
2011-08-01 @ 10:57
Comment from: Birgit [Visitor]
BirgitZuchinikuchen - mal ganz was anderes ;) Muss ich unbedingt demnächst mal testen! Danke für das tolle Rezept!
2011-08-01 @ 11:40
Comment from: Andrea [Visitor]
AndreaWieder ein tolles Rezept. Ich habe jetzt schon einige Kuchen ausprobiert von Dir. Die Aprikosentarte, den Ricottakuchen und jetzt den Zucchinikuchen. Große Klasse! Das gab viele Komplimente für "meine" Kuchen. Ich gebe das jetzt einfach mal an Dich weiter.
2011-08-01 @ 12:06
Comment from: Annika [Visitor]
AnnikaSchmeckt einfach fabelhaft!
Man kann auch Mango Sorbet unheimlich gut dazu kombinieren.

Danke für das tolle Rezept!

Liebe Grüße
Annika
2011-08-08 @ 16:22
Comment from: Danis [Visitor]
DanisAlso habe das Rezept heute gemacht es war der knaller alle waren begeistert und wollten das rezept habe den kuchen in einer großen runden form gemacht war 1 Stunde im ofen. Aber wie habt ihr das frosting hinbekommen mein glasur war nur eine dünne schicht im foto sieht die creme richtig dick drauf gemacht aus. Kannst du mir da noch mal ein tip geben
2011-08-10 @ 20:33
Comment from: Danis [Visitor]
DanisNoch eine Frage,

dasa rezept hat mir so gut gefallen kannst du noch mehr backrezepte Simply Recipes von Elises Großmutter reinstellen danke
2011-08-10 @ 20:36
Comment from: Fingerfood Berlin [Visitor]
Fingerfood BerlinEin Zuccinikuchen ....mal was ganz anderes...den Karottenkuchen hab ich auch noch nicht probiert, aber ich glaub ich fang einfach mal mit dem Zuccinikuchen an und arbeite mich dann vor ;) ...
2011-08-17 @ 21:18
Comment from: Fingerfood Berlin [Visitor]
Fingerfood Berlin...ach ja, wollte mal fragen wo du die ganzen tollen Rezepte herbekommst? Finde dein Blog richtig klasse ...weiter so !
2011-08-17 @ 21:20
Comment from: Anna [Visitor]
AnnaIch habe vor 2 Tagen auch Zucchinikuchen gemacht; inspiriert von einem kanadischen Foodblog (ohsheglows.com).

Das Rezept war deinem ähnlich, nur war Zucker und Öl stark reduziert: bei gleicher Menge Mehl habe ich 80g Zucker und 1 großen EL Honig sowie nur 2 EL Sonnenblumenöl und nur 1 Ei genommen. Ergebnis: Der Kuchen ist toll saftig und immer noch (!) ausreichend süß. Ich kann deine Beobachtung was die Zuckermenge in amerikanischen Rezepten angeht absolut bestätigen, da muss man echt aufpassen.

Ich habe ihn in einer mittleren Kastenform gebacken, was aber nicht gut geklappt hat, da er so unten nicht richtig durch wurde, trotz über 1 Stunde im Backofen; daher würde ich die Teigmenge das nächste Mal auch entweder wie du auf 2 Formen verteilen oder eine sehr große flache Form nehmen.
2011-08-19 @ 23:13
Comment from: Ellja [Visitor]
ElljaZucchinikuchen ist seit Jahrzehnten fixer Bestandteil meiner Backgeschichte. Als meine Tochter noch in den KiGa ging, war das ihr liebster Kuchen und zum Geburtstag gabs immer einen großen für die Kleinen. Ganz stolz verkündete sie dann immer, wenn es laute mhhhh-geräusche gab: Das ist ein Zucchinikuchen, und Zucchini ist ein Gemüse!

Der Teig ist bei mir immer ein "Ölkuchen", der wird extrem saftig. Und als Frosting gibt es eine dicke Schicht Schlagobers mit Mandelblättchen. Wenn es mal ausgefallener sein soll, kommt obenauf eine dünne Schicht Karamellcreme und darüber ganz dick, die beste dunkle Schokolade mit viel Butter und Schlagobers verrühre, die ich bekommen kann. Spätestens dann hat sich die Zucchini ad absurdum geführt ;-)
2011-09-22 @ 16:44
Comment from: katy [Visitor]
katyZucchinikuchen klingt sehr interessant. Muss ich mal versuchen. Karottenkuchen hab ich schon mal gemacht aber mit Zucchini ist es neu. lg katy
2012-10-30 @ 18:17
Uta Kolaßa (Damenhaftblog)Liebe Claudia: YOU MADE MY DAY!!!
Dein Zucchini-Kuchen steht gerade in meinem Backofen :-)
Irgendwie muss man ja die ganzen Zucchini aus dem Garten kreativ verarbeiten...
Ich habe zwar kleinere Änderungen vorgenommen (auch ohne Rosinen, etwas mehr Vanille, eine Prise Kardamom, mehr Nüsse, weniger Zucker und 4 Eier) aber dein Grundrezept ist perfekt.
Da bleibe ich doch gleich mal Follower um viele weitere tolle Rezepte zu finden!
Liebe Grüße, Uta
Wir freuen uns schon auf den Genuss!
2017-08-13 @ 16:16
« Salat mit Roter Bete, Nektarinen und ZiegenkäseSpaghetti mit Tomaten, Knoblauch und Basilikum »
bloggerei.de