Kategorie: Vegan

Möhren-Kokos-Mango-Suppe

Kokos-Möhren-Mango-Suppe

Da muss man schon an 365 Tagen im Jahr etwas essen und dann landen die meisten Menschen doch immer wieder bei den gleichen Gerichten. Nun probiere ich schon extrem viel Neues aus, aber dass ich es in den letzten drei Jahren nicht geschafft habe, die leckere Möhren-Kokos-Mango-Suppe aus meiner Küchenkladde zu kochen, ist schon merkwürdig. Aber heute war wieder Zeit für die leckere, süßlich-scharfe Suppe.

Zum Rezept »

  • Marinierte Zucchini - Zucchine arrosto

    Marinierte Zucchini

    Kürzlich mal wieder den dicken Wälzer "Der Silberlöffel" - selbsternanntes Standardwerk der italienischen Küche - in die Hand genommen. Bzw. auf den Schoß gelegt, "in die Hand nehmen" wäre eher ein anstrengendes Hanteltraining. Ich blätterte unmotiviert durch das Buch, aus dem ich bereits Pasta con Vongole gekocht hatte. Ich blieb diesmal bei den marinierten Zucchini hängen. Heute waren sie fällig.

    Zum Rezept »

  • Klebreis mit Mango und Kokossauce

    Klebreis mit Mango und Kokossauce

    Was uns der Milchreis, ist den Thailändern ihr Klebreis. "Sticky rice" wird gern mit Kokossauce und Mango serviert. Das lasse ich mir auch gefallen. Klebreis, so kann man immer wieder lesen, soll nicht gekocht, sondern in Dampfkörben lediglich gedämpft werden. Das hat bei mir mangels Bambusdampfkorb nicht so richtig funktioniert. Deshalb habe ich den bereits gekochten Klebreis in die Kokossauce gegeben und noch einmal kurz aufkochen lassen. Hat prima funktioniert.

    Zum Rezept »

  • Crostini

    Crostini

    Crostini: herrlich knusprig geröstetes Brot, Olivenöl, Kräuter, ein Hauch Knoblauch. Die kleinen gerösteten Baguette-Scheiben schmecken nicht nur als Vorspeise, sondern begleiten auch hervorragend Grillabende oder können schon mal - zum Beispiel mit einem Salat serviert - zum Hauptgericht avancieren. Als ich Anfang Mai an einem Kochkurs teilnahm, gab es ebenfalls Crostini. Der Chefkoch verriet dabei einen kleinen Trick.

    Zum Rezept »

  • Rezept Rosmarinkartoffeln

    Rezept für Rosmarinkartoffeln

    Am Sonntag habe ich die ersten Kartoffeln vom Kartoffelbuddeln als Pellkartoffeln gegessen. Ein paar waren gestern noch übrig. Da es wieder einmal recht spät war kamen mir die Kartoffeln sehr gelegen. Es gab Rosmarinkartoffeln. Ohne alles.

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de