Kategorie: Sommer

Gnocchi mit Tomaten und Salbei

Gnocchi mit Tomaten und Salbei

Heute ging es bei mir einfach und italienisch zu. Ich hatte Kartoffeln vom Markt geholt, diesmal auch ein paar Rotschalige dabei. Dass es rotschalige waren, hatte keinen besonderen Grund. Ein Kartoffelverkäufer erzählte mir mal, dass die auch sehr lecker seien, die Leute aber so was von konservativ sind, dass nur wenige diese Sorte kaufen. Da muss man ja mal mit gutem Beispiel vorangehen.

Beim Pellen der schönen roten Erdäpfel kam darunter eine immer noch leicht rötlich schimmernde Kartoffel zum Vorschein. Beim Durchschneiden überzeugte die Sorte dann mit sattem Gelb. Geschmacklich fand ich sie um einiges besser als die gemeine Discounterkartoffel. Aber zurück zu den Gnocchi.

Zum Rezept »

  • Pfifferlinge mit Pesto-Sahne

    Pifferlinge in Pesto-Sahne

    Zurzeit gibt auf dem Markt frische Pfifferlinge. Grund genug, wieder einmal meine Lieblings-Pfifferlingssauce zu machen. Die mache ich eigentlich immer zu breiten Bandnudeln, doch gestern waren vom Vortag noch kleine, neue Pellkartoffeln übrig. Das hat auch geschmeckt.

    Zum Rezept »

  • Ricotta Hotcakes mit karamellisierter Banane

    Ricotta Hotcakes mit karamellisierten Bananen

    Ein echter Klassiker in meinem Repertoire sind die Ricotta-Hotcakes, für die dem autralischen Koch Bill Granger Anerkennung gilt. Seine Ricotta Hotcakes sind einmalig lecker und locker. Und diese leckeren Pfannkuchen gab's jetzt mal wieder zum Sonntagsfrühstück.

    Zum Rezept »

  • Himbeeren

    Himbeere

    Ich nehme mir jeden Sommer vor, ganz viel mit Himbeeren zu machen: Rote Grütze, Himbeersaft, Fruchtaufstrich, Gelee. Doch dann stehen die Beeren, die eigentlich Sammelsteinfrüchte sind, bei mir zu Hause, und ich fange an zu naschen. Eine, zwei... mehrere. Ach, ein paar mit Milch als kleine Zwischenmahlzeit. Und schon sind nicht mehr genug Früchte da, um sie lohnenswert weiterzuverarbeitern. So ging das auch heute.

    Zum Rezept »

  • Knubberkirschen

    Knubberkirschen - bunt und schwarz

    Wenn ich schon zehn Minuten nach der morgendlichen Dusche das dringende Bedürfnis verspüre, mich gleich wieder unter den lauwarmen Wasserstrahl zu stellen, muss es schon besonder heiß sein. Bei heißen Temperaturen fühle ich mich ganz wohl. Aber so langsam wirds auch mir zu viel. Und ich verspüre auch kein richtiges Hungergefühl. Da gibt es bei mir fast nix außer frischen Früchten. Zurzeit bevorzuge ich Knubberkirschen aus dem Alten Land südlich der Elbe, Aprikosen und Heidelbeeren.

    Kirschen und Aprikosen werden pur genossen, die Heidelbeeren nehmen ein kühlendes Bad in Milch oder tauchen in die säuerlich erfrischende Welt des Joghurts ein. Dank Foodfreaks Tipp kaufe ich momentan gern griechischen Joghurt von Elinas, schon länger liebe ich den Joghurt von Mevgal, der allerdings ein Sahnejoghurt ist und so nicht ganz für den täglichen Verzehr gedacht ist. Hach, Sommer, frische Früchte und kühlender Joghurt - was will ich mehr?

    Leckere Rezepte mit Knubberkirschen:

    Kirsch-Clafoutis
    Kirsch-Chutney mit Manchego-Käse (toller Apero!)

  • bloggerei.de