Kommentar von: creezy [Besucher]
creezyK?nstliches Aroma ist deswegen wichtig, weil es den Menschen, die sich um das Erzeugen von nat?rlichen Bestandteilen k?mmern und davon leben, nicht mehr davon leben k?nnen ? so oder so ?hnlich.

Griechischer Yoghurt und Honig ? kenne ich schon l?nger als Weihenstephan den produziert: ich h?tte fast mal einen griechischen Schwiegervater gehabt ;-) Und mit Waln?ssen schmeckt der mir auch. Ganz sch?n gut!
09.08.06 @ 23:57
Kommentar von: Foodfreak [Besucher]
FoodfreakUnd so richtig gut wird's mit griechischem Thymianhonig... :)
10.08.06 @ 10:15
Kommentar von: Claudia [Besucher]
ClaudiaDiese Mischung aus griechischem (Sahne-) Joghurt, Honig und gehackten Waln?ssen habe ich neulich in die Eismaschine gegeben - es hat sooo gut geschmeckt. Das Originlarezept hatte ich von Deliciousdays, die statt der Waln?sse Pistazien verwendet hatten.
11.08.06 @ 08:47
Kommentar von: thally [Besucher]
thallyBegeisterung macht sich bei mir zuhause breit. Tolles Rezept. Auch das wird die Tage probiert... :-P
24.08.06 @ 11:32
Kommentar von: toni [Besucher]
tonischmeckt super auch noch mit nem schuss Honigschnaps

www.honig-schmidt.de
15.05.07 @ 20:32
Kommentar von: Susanne [Besucher]
Susannetolle Idee, da weiß ich gleich, warum ich Walnüsse in Honig ansetzen wollte :-)
20.02.09 @ 12:06
Kommentar von: imhonig [Besucher]
imhonigDie Walnüsse sollten einige Wochen im Honig liegen, bis sie gut durchgezogen sind.
03.02.10 @ 16:46
« Gesucht: Roggenfladen mit Speck und ZuckerTrüffeltorte mit Himbeeren »
bloggerei.de