Schlagworte: sauce

Sugo di Carne - Sauce Bolognese

Bolognese-Sauce

Die Sauce zu den gestrigen Pici bin ich noch schuldig. Es wurde ein Sugo di Carne, wohl besser als Bolognese-Sauce bekannt. Eigentlich wollte ich die köstlichen Nudeln ja nur mit etwas Salbeibutter und Parmesan genießen. Doch ein Theaterbesuch am Freitagabend inspirierte mich zu einer anderen Sauce. Im Schauspielhaus wurde "Phoenix - Wem gehört das Licht" (nach dem Roman "Fleisch ist mein Gemüse") von Studio Braun aufgeführt. Schön bizarre Veranstaltung. Ein Satz, der bei mir hängen blieb: "Alles mit Hack." Die Antwort einer jungen Sängerin auf die Frage, was sie denn am liebsten esse. Schräg. Jedenfalls inspirierte mich das, gestern ein felsenfest gefrorenes Hack-Ufo (unidentified frozen object) aus dem Tiefkühler zu holen.

Zum Rezept »

  • Mocca-Karamell-Sauce

    Mokka-Karamell-Sauce

    Meine absolute Lieblingssauce für Eis (und auch für Joghurt) ist eigentlich eine Karamellsauce. Wär aber viel zu langweilig, wenn ich nicht von Zeit zu Zeit etwas Neues ausprobieren würde. Aus einer alten "Brigitte" hatte ich ein Rezept für eine Mocca-Karamell-Sosse herausgerissen. Die wollte ausprobiert werden.

    Zum Rezept »

  • Kopfsalat mit süßer Joghurtsauce

    Kopfsalat mit zitroniger Joghurt-Dill-Sauce

    Kopfsalat (grüner Salat) war für mich als Kind eher etwas in der Kategorie Dessert. Die grünen Blätter gab es nämlich immer in einer Joghurt-Zitronensauce, die eher süß war. Diese Sauce ist bis heute die einzige Sauce, die ich in großen Mengen im Salat akzeptiere. Da darf der Salat gern ganz eingematscht werden. Kindheitserinnerung eben.

    Die Sauce ist sehr leicht zubereitet: Joghurt, Zitronensaft, frischer Dill (viel) und frische Petersilie. Auf jeden Fall frisch. Nach Belieben kommt dann Zucker dazu. Meine Geschmackserinnerung zeigt mir immer das richtige Verhältnis an. Die Sauce ist süß und leicht säuerlich.

    Zum Rezept »

  • Frankfurter Grüne Soße

    Frankfurter Grüne Soße

    Bei den hoch-sommerlichen Temperaturen war mir nach etwas Leichtem mit Frisch-Kick. Beim Durchblättern des "Feinschmeckers" blieb ich beim Rezept für Frankfurter Grüne Soße hängen. Welche Kräuter da rein kommen, ist eine Philosophie für sich.

    Zum Rezept »

  • Sugo alla puttanesca

    Pasta alla puttanesca

    Mit Kapern und Sardellen kann man mein Pastaherz erobern. Statt meiner obligatorischen Kapern-Olivensauce mit Sardellen, die ich gern auf Vorrat halte, mag ich auch sehr gern Pasta alla puttanesca. Der Unterschied: Diese Sauce wird frisch gekocht und Hauptbestandteil sind Tomaten.

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de