Kommentar von: zorra [Besucher]
zorraEine Anekdote die du auch deinen imagin?ren Enkeln erz?hlen kannst. ;-)
01.07.07 @ 18:48
Kommentar von: lamiacucina [Besucher]
lamiacucinaNonna Claudia, Deine Geschichte und das sch?ne Foto haben mir so gut gefallen, dass ich gleich wieder ans Essen denke !
02.07.07 @ 06:31
Kommentar von: Petra [Besucher]
PetraHallo Claudia!
Das SCH???NE Essen. Zum Gl?ck ist nix passiert, zumindest mit dem Essen. Ich kenne das Problem, das ist mir vor Jahren auch mal passiert - und auch noch in der Mittagspause, wo die Zeit eh knapp bemessen war. Mein Freund stand letztlich mit zwei F??en auf den Griffen der Pfanne rechts und links und zog mit aller Kraft.... der Deckel verbog sich und ich denke noch heute dran... allerdings wei? ich ehrlich gesagt nicht mehr, was da eigentlich drinnen war, in der Pfanne... ;-)!
Viele Gr??e von einem gro?en Fan Ihres Blogs (oder sagt man Fan-In? ;-)
02.07.07 @ 13:53
Kommentar von: lamiacucina [Besucher]
lamiacucinan?chstesmal den Topf voll erhitzen dass sich m?glichst viel Dampf entwickelt (falls noch genug Fl?ssigkeit drin ist). Das l?st das Problem. Ja kein kaltes Wasser auf den Deckel, das verst?rkt das Vakuum noch. Und: Pici (als Verwandte der Sparversion der schw?bischen Sp?tzle) kann man anbraten, nur komm ich selten dazu, weil immer aufgegessen wird.
03.07.07 @ 06:29
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@zorra: Ja, einen nette K?chengeschichte f?r Enkel. Nur dass die sich wohl nicht vorstellen k?nnen, dass ein Topfdeckel so fest sitzen kann. Werden das Problem auf die "schwache" Nonna zur?ckf?hren. ;-)

@lamiacucina: Danke f?r den Vakuum-Tipp. Aber bist Du sicher, dass der Deckel dann nicht hochfliegt?

@Petra: Das mit dem "Auf-die-Griffe-Stellen" hatte ich auch vor. Aber das h?tte jemand filmen m?ssen ;-)
03.07.07 @ 07:31
Kommentar von: lamiacucina [Besucher]
lamiacucina@claudia: ganz sicher, der durchs erhitzen sich aufbauende Dampfdruck kann sich entladen indem er den Deckel freigibt. Im Unterschied zum Dampfkochtopf, wo er verschraubt ist.
04.07.07 @ 07:43
Kommentar von: nicole [Besucher]
nicoleob mit oder ohne Dackel: Nachkochen!

Andere Variante zur L?sung des Deckelproblems: Ich habe den Deckel einfach schr?g ?ber den Br?ter gelegt, dann kann kein Druck entstehen und dazu schwindet nicht die ganze Fl?ssigkeit... ;-)
05.07.07 @ 22:58
Kommentar von: Martin S. [Besucher]
Martin S.Das w?re eigentlich genau der "perfekte Unfall" f?r mich gewesen! Meine Freunde kennen mich als unfalltr?chtig, und das w?re wahrscheinlich so ein Running-Gag geworden wie die Tastatur, ?ber die sich mal eine Flasche Bier ergossen hat und die ich dann abduschte (!), in den mit 50?C geheizten Ofen zum Trocknen legte (!!) und die ich dann, um die Restfeuchtigkeit zu vertreiben, mit beiden H?nden kr?ftig "ausschlackerte"...sie mir aus der Hand rutschte...und mit Karacho gegen die Wand geprallt ist und mit unangenehmem Ger?usch zerschellte. Das Foto mit der Tastatur im Ofen gibt's heute noch.

Ach, bevor ich's vergesse: ich mache das Ragu alla Bolognese ?hnlich, aber ich brate noch D?rrfleischw?rfel mit an und nehme Knollensellerie.
09.07.07 @ 01:25
Kommentar von: savory fan [Besucher]
savory fanI have just discovered your site. Very seducing photos. Love your blog.
03.09.07 @ 09:27
« Fremde KüchenPici - Nudeln selbst gemacht »
bloggerei.de