Schlagworte: nachtisch

Crème brûlée mit Himbeeren

Creme brulee mit Himbeeren und Himbeergeist

Wie im Feuer-Post versprochen hier das Rezept für die Crème brûlée mit Himbeeren. Der Unterschied zu meinem Creme-brulee-Rezept: In der Creme ist schon etwas mehr Zucker, zudem wurden für diese Creme mehr Vanilleschoten genommen. Meine Creme bleibt außerdem länger im Ofen, dafür aber auch bei nur 90° C. Der Clou des Rezepts, der das Ganze für mich zu einer neuen Erfahrung machte:

Zum Rezept »

  • Creme brûlée nicht zu wörtlich nehmen - Feuer!

    Feuer mit dem Bunsenbrenner
    In der vergangenen Woche habe ich an einem Kochkurs im Frischeparadies in Hamburg teilgenommen. Als Nachspeise gab es eine Creme brûllée mit Himbeeren. Beim Karamellisieren des Zuckers kurz vor dem Servieren konnte der Umgang mit dem Bunsenbrenner geübt werden. Denn man sollte eines beherzigen ...

    Zum Rezept »

  • Karamellpudding

    Karamellpudding selbst gemacht

    Ich bin ein Kind der 70er-Jahre. Also bin ich mit Pudding aus der Tüte als Nachtisch groß geworden. Nun ist es nicht so, dass ich Vanillepudding mit verklärter Kindheitsbrille zum Hochgenuss erklären würde. Ich hänge nicht an "kulinarischen" Kindheitserinnerungen. Ich entdeckte aber als alternder Teenager, dass es auch Karamellpudding gab. Den fand ich lecker, doch die Pulvermischungen gab es nicht überall. Und da es ja so ziemlich nichts gibt, was man nicht auch selbst machen könnte, probierte ich einiges aus. Für diejenigen, für die die Karamellherstellung kein Hemmnis darstellt, ist es wirklich einfach. Tütenpulver? Braucht man nicht!

    Zum Rezept »

  • Rava Ladoo

    Rava Ladoo oder Laddu

    Beim Dipavali (auch Diwali), dem hinudistischen Lichterfest, das ich Ende der 90er-Jahre in einer stark indisch geprägten Stadt auf La Réunion miterlebte, kaufte ich am Straßenrand süße kleine Kokosbällchen - Rava Ladoo (oder auch Laddu). Damals musste ich lange im Internet suchen, um ein Rezept zu finden, das den leckeren Bällchen nahe kam. Ich habe es dann weiter abgewandelt, bis ich den Geschmack der Kokosbällchen wieder hatte.

    Zum Rezept »

  • Grießflammerie mit Mango

    Grießflammerie

    Gestern bekam ich beim Einkaufen wieder einmal Appetit auf eine Mango. Die sollte entweder kleingeschnippelt mit Joghurt zum Frühstück, oder aber in eine Mango Lassi verwandelt werden. Doch dann kam mir noch eine andere Idee: Grießflammerie mit Mango!

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de