Kommentar von: Larissa [Besucher]
LarissaDas ist ja klasse, war schon von der Creme fraiche begeistert - aber Butter ist ja noch besser !

Woher weiß ich denn, dass ich die ganze restliche Buttermilch "rausgeknetet" habe? Werde das auf jeden Fall ausprobieren :)
29.03.10 @ 14:02
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
Anfangs ist das Wasser, unter dem man knetet leicht milchig, je länger man knetet, desto klarer ist das Wasser, weil nichts mehr zum Herausgespülen da ist.
29.03.10 @ 14:08
Kommentar von: Kirsten [Besucher]
KirstenTolle Idee mit der Butterherstellung. Ich stelle auch immer meine eigene Creme fraiche her, da sie hier in den Laeden fuer einen kleinen Becher ein Vermoegern verlangen. Thanks.
29.03.10 @ 16:17
Kommentar von: Aldis [Besucher]
Aldisman kann die butter in einer küchenmaschine mit dem knethacken sehr einfach herstellen. die butter sammelt sich von selbst zum klumpen, nur wenige flocken schwimmen noch in der buttermilch. diese dann vorsichtig abgiessen, vielleicht durch einen sieb.
dann die butter reichlich mit gutem salz salzen, in der gleichen maschine etwas weiter kneten. danach kaltes wasser dazu giessen, kneten. wasser abgiessen, frisches wasser dazu, kneten, abgiessen... bis das wasser klar ist. zum schluss mit einem holzlöffel das restliche wasser rauskneten.
29.03.10 @ 22:22
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@Kirsten: Ja, das Zubereiten von Crème fraiche ist für mich auch immer noch ein Highlight - auch wenn sie hier erschwinglich ist.

@Aldis: Vielen Dank für den ausführlichen Tipp! Denke, dass das eher für größere Mengen geeignet ist. Mein kleines Butterstück hätte in der großen Küchenmaschine sicher etwas verloren gewirkt. ;)
30.03.10 @ 07:20
Kommentar von: Sabrina [Besucher]
SabrinaSollte ich doch mal wieder machen. Ist mir damals eher aus Versehen mit H-Sahne (verpönnt, aber Restbestand des verstorbenen Opas) passiert. Kam sehr gut an. Und wenn man sie von Hand knetet, gibts auch noch butterzarte Hände ;)
30.03.10 @ 14:14
Kommentar von: Pauls Kochwelt [Besucher] E-Mail
Pauls KochweltNicht schlecht dieser amerikanische Jean Pütz... ;o)

http://thehappyscientist.com/
30.03.10 @ 17:00
Kommentar von: Ruth Perras [Besucher]
Ruth PerrasHallo! Interessanter blog!
Mein Enkel machte in der Schule (in NJ, USA) Butter. Mit dem Glaeschen. Und freute sich sehr.
Als ich im Jan. in D'land war, bekam mein Bruder von Bekannten mit Bauernhof frische Milch und selbstgemachte Butter. Die Butter mit der Bitte, er solle sie nicht in den Kuehlschrank legen. War super!
Ist eine Kindheitserinnerung, meine Mutter machte auch immer mit ueberfluessiger Milch Dickmilch - wir holten die Milch (roh) noch abends beim Bauer.
31.03.10 @ 20:12
Kommentar von: Marisa [Besucher]
MarisaWoW....das muss ich unbedingt ausprobieren. Vielen Dank für die tolle Anregung!!
01.04.10 @ 21:48
Kommentar von: Daniel [Besucher] E-Mail
DanielButter habe ich nur einmal gemacht. Ich frage mich jetzt wieso ich immer vergesse wenn ich abgelaufene Schlagsahnedosen wegwerfe. Beim nächsten mal werde ich noch mal probieren.
15.04.10 @ 22:55
Kommentar von: Larissa [Besucher]
LarissaJetzt habe im vorgestern beim Bio-Hof direkt zugegriffen, als ich "rahmt voll auf" gelesen hatte - und jetzt hab ich Vorzugsmilch statt Sahne im Kühlschrank stehen!

Werde versuchen, den Rahm abzuschöpfen, aber viel wird das nicht sein bei 1 Liter.... :( Dumm, wenn man nicht aufpasst.
23.04.10 @ 16:29
Kommentar von: Sarah [Besucher]
SarahDas ist ein interessantes Rezept für Butter. Weißt du denn, wie man Süßrahmbutter macht? Das ist nämlich das Geheimnis der französischen Butter. Ich habe bei Rewe eine Bio Süßrahmbutter entdeckt und alleine das war ein himmelweiter Unterschied zu den herkömmlichen deutschen Sauerrahmbuttern. Für Soßen werde ich definitiv nur noch die verwenden. (Paul Bocuse nennt sogar verschiedene Sorten Butter aus verschiedenen Regionen um bestimmte Gerichte zu fertigen..)
15.01.11 @ 12:59
Kommentar von: Himbeer [Besucher]
HimbeerIch mag Sauerrahmbutter sehr, Süßrahmbutter kann ich gar nicht ausstehen. Wenn man frische Sahne verwenden will statt abgelaufener/sauerer kann man einen Löffel Joghurt hinzufügen und kriegt so auch Sauerrahmbutter. Tolle Idee und tolles Video jedenfalls!
14.07.11 @ 16:30
Kommentar von: Bigi [Besucher]
BigiHallo
kann ich auch aus gefrorener Sahne eine Butter machen?
Habe selbst Quark gemacht und die Sahne in Muffinsförmchen eingefroren. Kann man gut in Soßen verwenden.
Aber soviele Soßen macht man ja auch nicht.
31.01.15 @ 11:05
« Hefezopf zu OsternMandel-Panna-Cotta »
kostenloser Counter Food & Drink blogs Ranking-Hits TopBlogs.de bloggerei.de blogoscoop Food & Drink Blogs Food & drink blogs