Kategorie: Vegan

Focaccia mit Sardellen

Focaccia
Ob zum Grillen, als abendlicher Snack oder einfach als begleitendes Brot - die italienische Focaccia ist zurzeit in Bloggerkreisen sehr beliebt, wie man hier, hier und hier lesen kann. Ich wollte für einen Grillabend die hochgelobte Focaccia aus dem Chefkoch-Forum nachbacken. Die Focaccia benötigt ein wenig Planung, deshalb habe ich den Teig morgens angesetzt und über Tag in den Kühlschrank gestellt.

Das Grillen fand dann doch nicht statt und ich hatte eine riesige Menge an Teig. Kurzerhand habe ich etwas umdisponiert:

Zum Rezept »

  • Gefüllte Weinblätter (Dolmadakia)

    Gefüllte Weinblätter

    Bei den heißen Temperaturen gabs am Wochenende als Snack-Mahlzeit gefüllte Weinblätter. Die mache ich schon seit mehr als 10 Jahren nach einem Rezept aus dem Buch "Kochen wie am Mittelmeer" (Zabert-Sandmann-Verlag, inzwischen vergriffen).

    Zum Rezept »

  • Auberginenpaste mit Tahin - Baba Ganoush

    Auberginenpaste

    Gestern gabs einen richtigen Sommersnack, der sich gleichermaßen für Partys und Mezze-Abende eignet. Wobei ich weder fernsehe noch in letzter Zeit Partys gefeiert hätte... Auf jeden Fall ist meine Auberginenpaste vielfültig einsetzbar und schnell zubereitet, wenn man einmal von der Ofengarzeit absieht.

    Zum Rezept »

  • Erdbeer-Smoothie

    Erdbeer-Smoothie

    Bei dem schwülen Wetter hier möchte man am liebsten nur noch sommerfrisches Obst essen. Ich habe gestern zur Abwechslung mal die flüssige Variante gewählt und einen Smoothie aus Erdbeeren gemacht. Der macht satt und ist an warmen Tagen ein idealer Ersatz für eine kleine Mahlzeit.

    Ein Smoothie, so lehrt Wikipedia, ist ein "Ganzfruchtsaftgetränk" und besteht immer aus mindestens einem Teil Fruchtpüree. In seiner reinsten Form dürfen in den Smoothie nur ganze Früchte und Direktsäfte. Ganz so streng habe ich es nicht gehalten, denn meine "Vorlage" war ein Smoothie, den ich vor einiger Zeit auf einer Messe bekam und den ich sehr lecker fand.

    In meinen Smoothie habe ich folgende Zutaten gegeben:

    • frische Erdbeeren (ca. 1 Hand voll)
    • 2 cl Erdbeersirup (z.B. von Monin)
    • 4 cl Zitronensaft
    • 8 cl Orangensaft
    • Eiswürfel

    Zum Rezept »

  • Zwiebelringe = Röstzwiebeln?

    R?stzwiebeln
    Für meine Hot Dogs habe ich geröstete Zwiebelringe selbst gemacht, weil ich keine Röstzwiebeln im Haus hatte.

    VerGebratenen Zwiebeln wie es sie bei meinen Eltern zu Kurzbetratenem wie Steaks gab, konnte ich nie etwas abgewinnen. Dieses Gesabbsche auf dem Teller fand ich schlichtweg eklig. Röstzwiebeln mochte ich auf Hot Dog gern, obwohl die immer etwas künstlich schmeckten. Wie kriegt man die selber so gut hin?

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de