Kategorie: Partyfood

Honig-Chili-Nuss-Mix

Nuss-Mix mit einer Glasur aus Honig, Chili und Rosmarin

Da ich in der Vorweihnachtszeit weniger gebacken habe als ich mir vorgenommen hatte (und noch nicht einmal Zeit für gebrannte Mandeln erübrigen konnte), türmten sich ein wenig die Nussvorräte bei mir auf. Doch die lassen sich ganz leicht wegknabbern, wenn man daraus eine pikant-süße Leckerei macht. Eine erste Idee kam von

Zum Rezept »

  • Eier im Glas - Egg Coddler

    Eier im Glas mit Pilzen

    Eier im Glas inspirierten mich bereits in Michel Roux' "Eier". Bis ich das Vorhaben in die Tat umgesetzt hatte, verging allerdings einige Zeit. Dabei sind die Eier im Glas richtig unkompliziert. Gerade wenn man mehrere Leute beispielsweise zum Brunch-Besuch hat und gern weiche Eier servieren möchte. Wer das ganz stilvoll machen möchte, kann britische Porzellanförmchen nehmen. Die sind für diese Art Eier gemacht und lassen sich mittels Schraubverschluss verschließen und werden "Egg Coddler" genannt. Sehen auch vom Design her "very british" und etwas puschig aus.

    Zum Rezept »

  • Anchovis-Butter

    Anchovis-Butter

    Was macht man mit zwei traurig übrig gebliebenen Sardellenfilets (Anchovis)? Für meine Vorrats-Pasta-Sauce (wie zu diesem Gericht) reichen zwei nicht. Auf Caesar's Salad hatte ich keinen Appetit. Dafür wenig Zeit, auch in den nächsten Tagen. Ich hatte vor längerer Zeit mehrere Rezepte für Anchovis-Butter quergelesen. Und nachdem die Anchovis-Creme im Restaurant neulich so lecker war, habe ich kurzerhand Anchovis-Butter (auch Sardellenbutter genannt) gemacht. Ging ganz schnell.

    Zum Rezept »

  • Pig Candy - Schweinelollies

    Pig Candy - Schweinelollies

    Click here for this post in english!

    Als ich die Sticky Pig Candy Stripes bei deliciousdays sah, war ich von der "Salonfähigkeit" begeistert, diese kleinen Schweinereien einmal als Partysnack zu reichen. Mein erster Versuch war recht klebrig. Ich war zwar überzeugt, dass die Schweinelollies sicher reißenden Absatz finden würden, aber unproblematisches Fingerfood waren sie leider nicht. Mein zweiter Versuch war vielversprechender: auf mittellange Holzspieße aufgezogen, werden die knusprig-süß-würzigen Baconscheiben zum Partyspaß, der keine klebrigen Finger hinterlässt.

    Zum Rezept »

    Seiten: 1· 2

  • Mini-Pavlova

    Mini-Pavlova

    Ob die Pavlova nun in Neuseeland oder in Australien erfunden wurde - sei's drum. Darüber darf beherzt gestritten werden, wie man in wikipedia nachlesen kann. Unstrittig ist, dass eine Pavlova aus Baiser (Meringue), Sahne und frischen Früchten besteht, wobei die Baisermasse außen knusprig und innen noch feucht sein soll. Ich habe mich am Wochenende daran erinnert, dass ich kürzlich einmal wieder Baiser gemacht hatte. Quasi als "Abfallprodukt" hatte ich einige kleine runde Baiser gebacken bzw. getrocknet, die sich hervorragend für Mini-Pavlova eignen.

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de