Kategorie: Käse

Zwiebelsuppe

Zugegeben, ein so gute Zwiebelsuppe wie in den Pariser Markthallen zur Jahrhundertwende (ins 20. Jh.), kann man wahrscheinlich gar nicht zubereiten. Sie schmeckte nämlich besonders gut im frühen Morgengrauen, wenn resolute Marktfrauen von ihrer Arbeit innehielten, Nachtschwärmer die letzte Stärkung zu sich nahmen und die eine oder andere Dame des leichten Gewerbes inklusive Begleitung noch etwas Wärmendes suchten. Die Suppe mag mehr geeint haben als Liberté, Egalité und Fraternité. Hach, Verklärung kann doch was Schönes sein ... Das momentane nasskalte Wetter indes lässt sich schwer verklären und bringt einen schnell auf den Boden der nüchternen Tatsachen. Deshalb Zeit für eine französische Zwiebelsuppe!

Zum Rezept »

  • Datteln im Speckmantel

    Datteln im Speckmantel

    Datteln im Speckmantel sind eigentlich recht bekannt. Neulich meinte ein Bekannter: "Und womit füllst Du die Datteln?" Achselzucken bei mir, weil ich Datteln bislang nicht gefüllt habe. Er meinte, er würde immer ein Stück Parmesan in die Dattel geben. Nichts einfacher als das ...

    Zum Rezept »

  • Cottage Pie

    Nach ihrem Lieblingsgericht befragt, erklärte meine damalige britische Mitbewohnern: "Cottage Pie". Das sagte mir nix und sie erklärte, dass es Kartoffelbrei mit Käse überbacken sei. Gegessen haben wir Cottage Pie damals nicht, weil meine Mitbewohnerin nicht wußte, wie man ihn macht - sie kam gerade von der Schule und kannte nur Schulessen und das, was ihre Mutter kochte. An ihr Lieblingsgericht musste ich neulich denken. Cottage Pie in seiner ursprünglichen Form waren wohl wirklich nur zerstampfte, überbackene Kartoffeln - auch Shepard's Pie genannt. Mein Cottage Pie ist etwas moderner, aber nicht minder reichhaltig.

    Zum Rezept »

  • Einfache und schnelle Canneloni

    Canneloni habe ich bislang noch nie gemacht. Lasagne dagegen schon sehr oft. Die Packung mit den Canneloni (zum Selbermachen war keine Zeit) wanderte aus einer spontanen Laune heraus in meinen Einkaufswagen. Klar war, dass ich einen üppigen Rest Bolognese-Sauce verwenden wollte. Der Rest war Improvisation.

    Zum Rezept »

  • Pizza mit roten Zwiebeln, Ricotta und Speck

    So langsam freue ich mich wieder, wenn der Backofen in meiner Küche auf Hochtouren läuft und ich die Küche nicht zusätzlich heizen muss. Das funktioniert besonders gut bei Pizza, denn da darf der Ofen gern auf die höchste Stufe geschaltet werden. Für ein neues Lieblingsrezept für Pizza habe ich mich von SmittenKitchen inspirieren lassen: Pizza mit einer Konfitüre aus roten Zwiebeln, Ricotta und Speck.

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de