Kommentar von: Suse [Besucher]
SuseDas ist ja mal wirklich ne besondere Art, Frikadellen herzustellen. Mir gefällts gut, so dass die nächste Portion Hack ganz sicher zu diesen Hacktournedos verarbeiten werde.
LG
Suse
09.01.10 @ 15:44
Kommentar von: teleporter [Besucher]
teleporterSehr tolle Idee. Ich überlege gerade, ob ich mein geplantes Nudeln mit Haschee für heute Abend nicht verschieben sollte :-)
09.01.10 @ 16:11
Kommentar von: lamiacucina [Besucher]
lamiacucinada hätt ich jetzt gleich Lust drauf !
09.01.10 @ 19:32
Kommentar von: Alissa [Besucher]
Alissawunderschön und eine sehr schöne Idee die Frikadelle so zu präsentieren... auch die Kartoffeln perfekt
09.01.10 @ 21:09
Kommentar von: uwe@highfoodality [Besucher]
uwe@highfoodalitywow, mal was anderes. würde ich glatt jetzt noch essen...
09.01.10 @ 23:53
Kommentar von: Andrea [Besucher]
AndreaEs ist doch erstaunlich, wie man durch Kombinieren immer wieder Neues kreieren kann....hört sich super lecker an...

Schmachtende Grüße, Andrea
10.01.10 @ 12:08
Kommentar von: thally [Besucher]
thallySuper! Frikadellen! Die stehen schon seit längerem bei mir auf der Liste. Danke für den Tipp und zugleich das Rezept ;-)
10.01.10 @ 22:20
Kommentar von: barcalex [Besucher]
barcalexWow, gefällt mir gut. Die Frikadellen etwas aufgewertet und optisch sehr ansprechend angerichtet. Tolle Sache.
10.01.10 @ 23:02
Kommentar von: Coriandre [Besucher] E-Mail
CoriandreSuperidee!
Meinen hackfleischliebenden Göttergatten werde ich so schnell als möglich mal so verwöhnen. Danke!
12.01.10 @ 11:21
Kommentar von: thally [Besucher]
thallyHi nochmal! Ich hab die Frikadellen heute ausprobiert und muss sagen, die sind super! Hab' mich dabei an dein Rezept gehalten. Einfach gut. Hab alles schön ordentlich mit der Kamera dokumentiert, aber als die Dinger auf dem Teller lagen, sind sie direkt in den Mund geladet! Die waren so schnell weggefuttert, dass ich das Endprodukt nicht mehr fotografieren konnte... na ja... beim nächsten mal ;-)
16.01.10 @ 19:56
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@Suse: Ja, unbedingt ausprobieren!

@teleporter: Und? Konnten sich die "Tournedos" gegen die Pasta durchsetzen?

@lamiacucina: Hätte Dir sogar eine abgegeben - aber ob ich an die Kalbsfrikadellen herangekommen wäre?

@Alissa: Vielen Dank! Finde die Präsentation auch sehr schön.

@barcalex: Ja, so sehen die Frikadellen gleich weniger vulgär aus.

@Coriandre: Da kann sich der Göttergatte aber freuen :)

@thally: Hach, das freut mich aber, das die Tournedos so gut angekommen sind. Aber ein wenig Contenance hätte - für ein hübsches Bild des Endprodukts - nicht geschadet ;)))))
16.01.10 @ 21:44
Kommentar von: Pamela [Besucher] E-Mail
PamelaDiese Frikadellen habe ich heute für eine kleine Gästeschar zubereitet. Leider war das Fleisch nicht so fein gewolft, wie es nötig gewesen wäre und ich habe Serrano-Schinken genommen, da ich Speck als einzige Zutat im Esshimmel verabscheue. Aber tres bien und als besonders gelungen stellten sich die Zutaten Piment d?Espelette, Korianderkörner und die Zitrone heraus. Das ist mal wirklich etwas anderes. Ich kann dieses Rezept nur empfehlen. Viel Freude beim Nachkochen
25.12.11 @ 18:12
« Möhrensuppe mit KorianderSandwich mit Flusskrebsfleisch und Bacon »
bloggerei.de