Schlagworte: brot

Kräuterbutter und Knoblauchbrot

Knobibrot

Gleich vorweg: Ich habe eine Abneigung gegen die Wort "Knobibrot" und "Knobi" ganz allgemein. Ich gebe zu, dass diese Abneigung gegen diese Worte sich manchmal auch auf deren Benutzer überträgt. Noch schlimmer als Knobi ist für mich aber, wenn jemand irgendetwas in Richtung "mit schön viel Knofi" sagt. Das ist für mich kulinarisches Präkariat. Gegen die Knoblauchknolle oder auch Knoblauchbrote hingegen hege ich keinen Groll. Beides mag ich gern. Und gebe Ihnen heute nicht nur das Rezept für selbst gemachte Kräuterbutter, sondern auch ein paar Tipps zu Knoblauchbroten.

Zum Rezept »

  • Fladenbrot in der Pfanne gebacken

    Fladenbrot in der Pfanne gebacken

    Am Wochenende habe ich für einen Mezze-Abend Hummus zubereitet. Ursprünglich wollte ich dazu eine Ciabatta backen, doch als ich ziellos in dem Buch Oriental Basics blätterte, blieb ich bei den Fladenbroten aus der Pfanne hängen. Und disponierte kurzfristig um:

    Zum Rezept »

  • Ciabatta

    Ciabatta

    Als ich bei Ye Olde Bread Blogge die Ciabatta nach einem Rezpet aus Robert Bertinets Buch "Brot für Genießer - 50 neue Rezepte" sah, fiel mir auf, wielange ich schon keine Ciabatta mehr gebacken hatte. Dass für das Rezept italienisches "00"-Mehl verwendet wurde, machte die Sache noch interessanter, weil ich hier noch Mehl stehen hatte (mit Verfallsdatum im Juli 2009). Jetzt habe ich das Brot schon 3x gebacken.

    Zum Rezept »

  • Sandwich mit Bacon, Avocado und getrockneten Tomaten

    Sandwich mit Bacon, Avocado und getrockneten Tomaten

    Manchmal vergeht einige Zeit, bis ich ein Rezept, das ich irgendwo gefunden habe, nachmache. Und frage mich hinterher, warum ich das nicht schon viel früher gemacht habe, zumal es so einfach war und das Resultat so unglaublich lecker. Zum Beispiel das leckere Bacon-Sandwich, das streng genommen kein Sandwich ist, weil es ohne "Deckel" auskommt, aus dem Good Mood Food-Blog.

    Zum Rezept »

  • Kaisersemmeln


    Meine "To-Bake"-Liste, also die Liste auf die ich interessante Rezepte aufnehme, die ich unbedingt einmal nachbacken möchte, nimmt kein Ende. Dabei kommt es manchmal vor, dass ein Rezept gar nicht erst auf dieser Liste landet - sondern gleich gebacken wird. Wie die Kaisersemmeln, die ich gestern bei Chili & Ciabatta entdeckte. Perfekt für's Sonntagsfrühstück. Dabei reizte mich insbesondere die Form. Als alter Küchengadget-Junkie und Backfanatiker habe ich natürlich einen Kaisersemmeldrücker. Aber dieser Versuch zeigte:

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de