Kommentar von: barcalex [Besucher]
barcalexMayonnaise, Mayonnaise, Mayo... :-) Für mich überhaupt der einzge Grund warum Mayonnaise eine Daseinsberechtigung hat, ansonsten könnte man das weiße Zeug verschmeissen.
31.12.10 @ 07:23
Kommentar von: Stefanie [Besucher]
StefanieWir stehen da eindeutig auf der gleichen Seite, ich mag auch nur die Mayo-lose, schwäbische Variante. Die hat die Familie meiner Mutter zum Glück hierher importiert.
Der Quittenessig klingt ja besonders fein, ist er mit Quitten aromatisiert, wie Himbeeressig, oder wirklich aus Quittenwein hergestellt? Die erste Variante würde ich sonst nämlich mit den Restbeständen der diesjährigen Quittenernte probieren.
31.12.10 @ 09:28
Kommentar von: Lilly [Besucher]
LillyAch ja, der Mayonaise Salat. Schmeißt man ihn an die Wand, bleibt er kleben, brrr. Gedankt sei der mütterlichen Seite aus Danzig, wo Kartoffelsalat deutlich feiner mit Essig und ein klein wenig Öl zubereitet wurde. Wie ich ihn als Kind schon gegessen habe, so bastel ich ihn noch heute. Deiner sieht ganz hervorragend aus. Ich werde heute einen leicht mediteranen Salat zubereiten. Ich blogge dann, wie's gemundet hat. Feier schön in's neue Jahrzehnt!!!
31.12.10 @ 10:42
Kommentar von: stefania [Besucher]
stefaniaHappy New Year ♥
Moltissimi Auguri
per uno splendido 2011
31.12.10 @ 12:27
Kommentar von: Fooda [Besucher]
FoodaHappy new year. Interesting potatoes with mayonnaise, I used to cook potatoes with cheese and butter by putting it to the oven. Thanks for recipe with mayonnaise.
04.01.11 @ 12:14
Kommentar von: Lena [Besucher]
Lenawooow, leckerer geht es gar nicht!!
Ich werde das heute abend mit meine Mitbewohnerin machen!
Danke und mache bitte weiter so mit dem Blog!

LG,

Lena
14.01.11 @ 18:00
Kommentar von: Max Kochen [Besucher]
Max KochenIch mag auch nur die Schwäbische Variante.
Das ganze wird dann mit Essig und Öl gemacht. Leider bekomme ich ihn nicht so hin wie ich ihn aus meiner Kindheit gewöhnt bin :-)
Jetzt habe ich ja ein neues Rezept!
Sehr schöner Blog!!!
08.02.11 @ 16:29
Kommentar von: DR JR [Besucher]
DR JRAuch toll die Fränkische Variante: Mit warmer Brühe, Essig, Öl, Petersilie. Halb zermatscht ein Gedicht ;)
09.05.11 @ 11:49
Kommentar von: Bernhard [Besucher]
BernhardDies ist ein sehr gutes Rezept für meine nächste Grillparty. Vielen Dank
08.08.11 @ 18:19
« Tequila-Shot mit GranatapfelkernenFingerfood-Tartletts mit Lachs »
bloggerei.de