Kommentar von: Petra [Besucher]
PetraHallo Claudia,
wenn du noch Lust auf Schokoladenkuchen hast ;-) teste doch mal im Vergleich meine Variante. Durch weniger Butter und Zucker sowie die sehr schaumig aufgeschlagenen Eier ist der gar nicht so schwer und m?chtig. Bin auf deine Meinung gespannt!
11.02.06 @ 01:08
Kommentar von: Nicky [Besucher]
NickyHallo Claudia,
dieser Schokoladenkuchen ist einer meiner meistgebackenen Kuchen ?berhaupt - und jeder will immer gleich das Rezept haben, ist aber ja auch wirklich lecker ;) Au?erdem finde ich es sehr witzig, dass alle Blogger, die ?ber dieses Buch schreiben genau vom selben Rezept verf?hrt werden, wenn ich mich recht erinnere, dann haben Chika, Clothilde und Angelika ihn auch schon gebacken... Bei mir selbst war's glaub ich der zweite oder dritte Post.
13.02.06 @ 09:46
Kommentar von: dilek [Besucher]
dilekHallo Claudia,
k?nnte man den Kuchen auch wie Brownies schneiden und ohne Teller und Gabel essen !? Ich w?rde ihn gerne Backen, der h?rt sich sehr lecker an. F?r die n?chste M?glichkeit, die sich gerade mir anbietet, brauche ich ein "Dessert" wozu man kein Teller und Gabeln ben?tigt.
13.02.06 @ 20:29
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@Petra: Ich habe wirklich ?berlegt, ob ich nicht Deinen ausprobieren soll, dann aber doch f?r den "feisten" Kuchen entschieden. Wenn ich auf Di?t bin, ist Deiner dran ;)

@Nicky: Um ehrlich zu sein: Ich hatte mich durch das Foto f?r den reichhaltigen Schokokuchen verf?hren lassen... Das Foto geh?rte allerdings zu einem anderen Rezept. Aber der Irrtum hat sich gelohnt :)

@Dilek: Im Buch wurde der Kuchen sogar in einer eckigen Form gebacken. Denke, dass es keine Probleme geben sollte, wenn Du den Kuchen nach dem Backen wie Brownies behandelst.
14.02.06 @ 16:14
Kommentar von: creezy [Besucher]
creezyIch habe ihn gestern gemacht: ist der lecker!
Mangels 200g Schokolade (nur 80 g vorr?tig) habe ich zus?tzlich 100 g Maronep?ree und 2 EL Nudossi genommen. Perfekt. So ein feines K?chlein aber auch! ;-)
28.05.06 @ 19:36
Kommentar von: Froe [Besucher]
FroeAuf der Suche nach dem perfekten "Fondant au Chocolat" habe ich nach zahlreichen anderen auch dieses Rezept ausprobiert und bin begeistert. Am besten hat er mir ca. 5 Tage NACH dem Backen geschmeckt, also ruhig ordentlich Zeit lassen.
31.05.07 @ 17:09
Kommentar von: Nelli [Besucher]
Nelli

Beziehen sich dien 190? Backtemperatur auf Umluft oder Ober- bzw. Unterhitze? Das geht aus dem Rezept leider nicht hervor.

Habe den Kuchen schon gebacken auf Umluft 180? und er ist etwas zu feucht. Obwohl ich schon den Teig auf 1,5 Essl?ffel gemahlene Haseln?sse erg?nzt habe, deswegen jedoch auch nur einen halben Essl?ffel Mehl nahm.

Ansonsten m?chte ich noch ganz gro?es Lob an Deine Web-Pr?senz loswerden! Is ne tolle Seite! Gestalterisch wie Inhaltlich.

happy days i wish
26.11.07 @ 01:06
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@Nelli: Die Angabe bezieht sich auf einen "Standardherd" mit Ober- und Unterhitze. Der Kuchen ist ?brigens sehr saftig. Gute Idee, einen Teil des Mehl mit gemahlenen N?ssen zu ersetzen.
26.11.07 @ 07:01
Kommentar von: Aurora [Besucher]
AuroraHej Claudia!
Ich habe heute den Kuchen gebacken und muss sagen er war himmlisch! ( Ja, ich habe ihn nur ein paar Stunden ziehen lassen, bevor meine Familie sich drüber her gemacht hat ;) ) Allerdings habe ich noch ein Stück über gelassen weil ich doch einmal den Unterschied von heute und morgen testen wollte.
Ich finde dass der Kuchen mit pürierte Himbeeren hervorragend harmoniert!
lg, Aurora
06.03.11 @ 20:49
Kommentar von: maike [Besucher] E-Mail
maikeHey, ich habe mal eine Frage:

was genau heißt eigentlich das "Erfasst *RK*" ?
22.10.11 @ 13:01
Kommentar von: Ingrid [Besucher]
IngridHallo Claudia,
für welche Größe von Springform (rund) ist das Rezept denn bitte gedacht?
Vielen Dank für Deine Antwort!
Ingrid
30.04.14 @ 08:10
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
Hallo Ingrid,

habe den Kuchen in einer 24er-Springform gebacken.

Viele Grüße
Claudia
01.05.14 @ 20:10
Kommentar von: Cäcilia [Besucher]
CäciliaHallo liebe Kuchenqueen, ich habe noch eine Frage: Welche Schokolade verwendest du bzw. wieviel Kakaoanteil sollte die Schokolade haben. Vielen Dank für die hilfreiche Antwort
19.06.17 @ 19:15
« Gemüse-MemeMughali Chicken Khorma »
bloggerei.de