Kommentar von: Katia [Besucher]
Katialecker!!!!

Und dann auch noch mit Federweissen....
26.09.08 @ 10:23
Kommentar von: Küchenbulle [Besucher]
KüchenbulleSieht wirklich richtig lecker aus dein Flammkuchen.

Ich hab vor einigen Tagen auch welche gebacken, es aber noch nicht geschafft, darüber zu bloggen.
26.09.08 @ 11:40
Kommentar von: nysa [Besucher]
nysaui... der schaut ja fast noch besser aus, wie der auf den jahrmärkten ;-) toll!!!
26.09.08 @ 12:15
Kommentar von: Salli [Besucher]
SalliNoch ein Unterschied: Zwiebelkuchen ißt man hier in Baden und auch im Elsaß normalerweise nur zur jetzigen Jahreszeit, zusammen mit Neuem Süßen und/oder Kräzer. Flammkuchen beiderseits der Grenze ganzjährig.
26.09.08 @ 16:30
Kommentar von: Willi [Besucher]
Willies muss nicht nur ein federweisser sein, auch frischvergorener Apfelsaft sollte gut passen. Bei blubbert gerade ein kleines Fässchen davon, aber nicht mehr lange !
26.09.08 @ 17:32
Kommentar von: lamiacucina [Besucher]
lamiacucinamit etwas Butter im Teig lässt er sich hauchdünn ausrollen. Schmecken tut er aber so oder so.
http://lamiacucina.wordpress.com/2007/04/26/autoreifen-und-flammkuchenteig/
27.09.08 @ 07:12
Kommentar von: Kochfrosch [Besucher]
KochfroschDanke fürs Rezept - das wurde gleich gestern abend ausprobiert.
Der Teig ließ sich auf etwas Olivenöl wunderbar dünn ausrollen und wurde auch ohne Backstein richtig knusprig. Klasse!
27.09.08 @ 12:27
Kommentar von: zorra [Besucher]
zorraIch liebe wie du Flammenkuchen! Man bringt ihn auch knusprig ohne Backstein, einfach das Backblech mit dem Ofen aufheizen.

27.09.08 @ 13:10
Kommentar von: Heidi [Besucher]
HeidiDanke! Du hast mir mitten ins Herz geschaut mit dem Rezept! Ich komm grad aus dem Elsass und hab dort die ersten Flammkuchen meines Lebens gegessen. Ich hätt mich reinlegen können so gut waren sie. Deinen probier ich in den nächsten Tagen aus.
27.09.08 @ 22:07
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@Bolli: Ja, der Federweiße ist dazu einfach göttlich!

@Küchenbulle: Bin gespannt auf Dein Rezept!

@Nysa: Ist vor allem nicht so teuer wie auf den Jahrmärkten. Die Standbetreiber müssen sich auf dem Hamburger Weihnachtsmarkt 'ne goldene Nase verdienen ...

@Salli: Sehr interssant! Das bekommen wir Nordlichter hier gar nicht mit.

@Willi: Genau! Auch mit Cidre schmeckt der Flammkuchen sicher lecker.

@lamiacucina: Vielen Dank für den Tipp! Werde ich beim nächsten Mal ausprobieren.

@Kochfrosch: Bitte unbedingt posten!

@zorra: Ja, so ein 250 Grad heißes Backblech sollte auch einen schön knusprigen Flammkuchen ergeben. Allerdings kühlt das Blech auch wieder sehr schnell runter durch die Zimmertemperatur des Fladens. Bleibt nur noch, sich einen richtigen Holzofen anzuschaffen ;-)

@Heidi: Ja, bitte unbedingt ausprobieren! :-)
27.09.08 @ 22:09
Kommentar von: Tobias [Besucher]
TobiasGestern Abend das erste Mal in meinem Leben einen Flammkuchen zubereitet. Der hat beim ersten Mal super geschmeckt, danke für das Klasse Rezept!
28.09.08 @ 12:28
Kommentar von: Heidi [Besucher]
HeidiHeute hab ich den Flammi getestet. Er hat ganz wunderbar geschmeckt!!!! Vielen Dank für das tolle Rezept:-)))
01.10.08 @ 13:53
Kommentar von: entegut [Besucher]
entegutEndlich ein Rezept eines Flammkuchens, das wollte ich schon längst einmal ausprobieren.
Sieht herrlich aus!
03.10.08 @ 09:28
Kommentar von: Dieter aus Norwegen [Besucher]
Dieter aus NorwegenTipps:
1. Wenn Du in den Teig bei 500 gramm Mehl 3 EL lauwarme Milch und 3 EL olivenøl einarbeitest wird der Teig geschmeidiger und Du kannst ihn duenner ausrollen.
2. Wenn man keinen Pizzaofen oder Steinofen besitzt sollte man entweder das Backblech mit Mehl bestreichen oder zur Not Backpapier verwenden.
3. Supertipp, zum bestreichen mische ich eine Prise Salz (der Schinken hat ja schon genug) in 300 Gramm Creme Fraiche + 1 tl Pfeffer + 1 (in Worten einen ganzen) TL Muskatnuss!!! - Der Hammer!!!
4. Schøne Variante mit geriebenem Kæse oben drauf

Probier`s aus
27.10.08 @ 03:03
Kommentar von: Gänseblümchen [Besucher]
GänseblümchenDer erste Versuch meines Lebens, einen Flammkuchen zu backen, war mit diesem Rezept ein voller Erfolg. Das Rezept wird in meine Sammlung aufgenommen.

Danke, Claudia!
01.12.10 @ 20:17
« Olivensalz und Chilisalz mit OrangeKefir mit Banane »
kostenloser Counter Food & Drink blogs Ranking-Hits TopBlogs.de bloggerei.de blogoscoop Food & Drink Blogs Food & drink blogs