Kategorie: To die for

Smoothie mit Ananas und Birne

Smoothie

Vor einigen Jahren waren sie der breiten Masse unbekannt und wurden anfangs wohl eher als "Schmusie" denn - korrekt ausgesprochen - als Smoothie bezeichnet. Seit gut 1,5 Jahren nimmt die Zahl der frischen Frucht-Saft-Pürees in den K?hlrergalen der Supermärkte stetig zu. Sogar die Discounter mischen mit, wenn es um's Obst zum trinken geht. Doch das fruchtige Vergnügen hat seinen Preis, wie auch Wohl bekomm's! kürzlich schrieb. Die meisten kleinen Fläschchen sind preislich oberhalb der 2-Euro-Grenze angesiedelt. Mein absoluter Favorit ist der Fruchtbar-Smoothie Mango-Maracuja, wobei der Hersteller nicht von Smoothie, sondern von Fruchtsnack spricht. Auch die neuste Fruchtbar-Kreation "Ananas-Birne" weckte mein Interesse - allerdings nicht das Interesse, den Smoothie zu kaufen, sondern davon inspiriert mal wieder einen eigenen Smoothie zuzubereiten.

Zum Rezept »

  • Crêpes mit Orangen und Maracuja

    Crèpes mit Orangen und Maracuja

    Es war ein Ausriss aus einer kleinen Kochzeitschrift: Crêpes mit Orangen- und Maracuja-Kompott. Kompott in erster Linie deshalb, weil eine Sauce aus Orangen- und Passionsfruchtsaft mit den Kernen leicht anpüriert wurde. In dem Rezept stand sinngemäß, dass die zerschredderten Kerne der Passionsfrucht Gelatine freisetzen und so die Sauce etwas eindicken. Gelatine ist natürlich Blödsinn. Was nun genau für die Bindung verantwortlich ist, weiß ich nicht und ich habe das Anpürieren auch nicht ausprobiert. Lieber auf den ganzen Kernen herumknuspern.

    Zum Rezept »

  • Hummus

    Hummus

    Der eine vertraut bei seinen Tellergerichten nur sich selbst, andere lassen sich von der Fülle des Internets gern inspirieren. Ich gehöre eindeutig zu denen, die von der Vielfalt des Mediums profitieren und sich dem Reichtum an Rezepten und jahrzehntelangen Erfahrungen nicht verschließen. So wie beim Hummus, dem Mezze-Klassiker schlechthin. Da gibt es doch tatsächlich ein Blog, das sich dem Hummus - frei nach dem Motto "Give chickpeas a chance" - verschrieben hat.

    Zum Rezept »

  • Honig-Chili-Nuss-Mix

    Nuss-Mix mit einer Glasur aus Honig, Chili und Rosmarin

    Da ich in der Vorweihnachtszeit weniger gebacken habe als ich mir vorgenommen hatte (und noch nicht einmal Zeit für gebrannte Mandeln erübrigen konnte), türmten sich ein wenig die Nussvorräte bei mir auf. Doch die lassen sich ganz leicht wegknabbern, wenn man daraus eine pikant-süße Leckerei macht. Eine erste Idee kam von

    Zum Rezept »

  • Karamell-Schoko-Tarte

    Karamell-Schoko-Tarte

    Mit dieser Karamell-Schokoladen-Tarte wünsche ich allen Lesern ein schönes Weihnachtsfest! Joyeux Noel! Happy Holidays!

    Die leckere Tarte - oder ist sie in Wirklichkeit eher ein Schokoriegel? - gab es im Hause Fool for food Heiligabend als Dessert. In einer rechteckigen länglichen Form zubereitet, gab es für jeden einen schmalen Streifen. Aus Mächtigkeitsgründen verzichteten wir auf zusätzliche Sahne.

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de