Schlagworte: kaffee

Halloween-Schablonen

Ich gebe zu: Halloween ist nicht meins. Die Kinder hier ziehen meist unverkleidet und ziemlich lieblos los und selbst das "Süßes oder Saures!" kommt nicht überzeugend rüber. Es fehlt an Tradition und häuslichem Training. Ein wenig erinnert mich das Ganze an unser Rummelpott-Laufen an Silvester. Dazu verkleidete man sich und zog mit anderen Kindern durch die Nachbarschaft und klingelte an den Türen. Und dann sang man brav:

Zum Rezept »

  • Kaffee selbst rösten

    Kaffeebohnen im Vergleich

    Kaffee ist noch vor Bier das beliebteste Getränk der Deutschen. Davon profitiert in erster Linie der Staat: Mit 2,19 Euro Kaffeesteuer pro Kilo Röstkaffee ist das nicht gerade wenig. Hinzu kommt die Mehrwertsteuer. Die Kaffeesteuer lässt sich allerdings im privaten Rahmen umgehen: Nur bereits gerösteter Kaffee unterliegt dem Kaffeesteuergesetz. Allerdings war der finanzielle Aspekt für meine Eigenröstung nebensächlich. Ich muss eben immer alles selbst ausprobieren. Kaffeerösten ist gar nicht so schwer. Aufpassen muss man aber dennoch.

    Die 250 g Packung mit äthiopischem Sidamo-Rohkaffee aus der Kaffeerösterei Burg in Hamburg Eppendorf steht schon eine ganze Weile bei mir, heute habe ich mir endlich Zeit dafür genommen. Ehrlich gesagt, hatte ich etwas Angst, den guten Kaffee zu versauen.

    Zum Rezept »

  • Eiskaffee

    Eiskaffee

    Gestern morgen noch fand ich es draußen recht frisch und heute verschmähe ich den nachmittäglichen Kaffee, weil der heiß so gar nicht zu ertragen ist. Kühlung muss her. Koffein aber auch. Deshalb gibt es heute einen leckeren Eiskaffee.

    Zum Rezept »

  • Espresso-Panna-Cotta

    Panna Cotta

    Das Dessert zur Lammkeule will ich nicht vorenthalten: eine leckere Espresso-Panna-Cotta mit Orange. Eine Panna Cotta hatte ich zu Hause behalten, die gab es gestern abend. Leider habe ich dabei ganz vergessen, noch ein paar Zesten von der Orange zu reißen. Die waren am Sonntag das Tüpfelchen auf dem "i". Dafür gab es ein paar Orangenfilets.

    Zum Rezept »

  • Kaffeeverkostung im Speicherstadtmuseum

    Kaffeeverkostung

    Bei Wein zelebriert man die Verkostung, vergleicht Anbaugebiete, Rebsorten und die jeweilige Kunst des Önologen. Bei Kaffee ist das anders. Wenn man den finanziellen Erfolg der Großröstereien betrachtet, muss Kaffee vor allem eines sein: billig. Wer aber einmal einen sortenreinen Kaffee aus einer kleinen R?sterei probiert hat, wird Erstaunliches feststellen. Ich habe am im Speicherstadtmuseum an einer Kaffeeverkostung teilgenommen.

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de