Kommentar von: Erich [Besucher]
ErichSieht fantastisch aus, tolle Sache, so erfrischend der Anblick.

Gibst Du für die Mayo ein Schneidemesser in den Zauberstab oder eine flache Scheibe?
05.01.10 @ 23:41
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
Ich kann bei meinem Pürierstab nichts auswechseln - habe einen von Braun (also kein Zauberstab) - das ganz normale Teil zum Pürieren also.
05.01.10 @ 23:49
daniela@l'art de vivreDas würde mich allerdings auch interessieren, mit welchem Pürierstab-Einsatz man die Mayo macht.
Wie sieht denn dieses "normale" Teil zum Pürieren von Braun aus? Ist das ein Schneidemesser?
06.01.10 @ 12:31
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@daniela: Ja, wahrscheinlich ein normales Schneidmesser - keine Ahung wie man das Häckselteil da unten dran nennt. Ich kann es jedenfalls nicht auswechseln, von daher ist es für mich einfach ein Pürierstab.

So etwa wie dieser hier, im Bild ganz recht, nur in älter. Halt ein Pürierstab:

http://www.amazon.de/gp/product/B000FH8TQ0?ie=UTF8&tag=tomatenimweb09&linkCode=as2&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B000FH8TQ0
06.01.10 @ 12:37
Kommentar von: Uwe [Besucher] E-Mail
Uwesieht sehr lecker aus! eine gute sache für ein buffet oder kleine snacks für eine hübsche brotzeit, schön!

grüße
uwe
06.01.10 @ 14:18
daniela@l'art de vivreAlles klar, danke für den Link Claudia. Ich werd's einfach mal mit meinem Schneidemesseraufsatz probieren. Das Rezept klingt nämlich wirklich toll und die Zubereitung der Mayonnaise sehr einfach.
06.01.10 @ 21:09
Kommentar von: Peter Korbach [Besucher]
Peter KorbachHmmmm das ist ein tolles Rezept für jede Gartenparty - gerade im Sommer hat man auf leichte Kost wieder Lust - und wer es noch leichter mag nimmt statt Mayo einfach Quark :-)
15.02.10 @ 20:00
Kommentar von: Ralf [Besucher]
RalfAuch sehr schöne Idee. Mein Tipp an die Mayo 1/3 süßer hausmacher Senf und 2/3 normaler Senf wer die Mayo süßer mag 1 zu 1. die Süße macht die Sache richtig rund.

Und der Mix -Aufsatz ist nicht wichtig nur erst alles was kein Öl ist mit Ei mixen und dann nach und nach Öl dazu. Das Lezithin im Eigelb und Senf sorgt für die Emulsion von Flüssigkeit und Fetten/ÖLen

Der Trick oben funktioniert nur bei starken Geräten und in schmalen Gefäßen, da sich erst unten die wässrige Flüssigkeit mixt und dann nach und nach das Öl von oben.
26.11.11 @ 00:08
« Rezeptverzeichnis A-ZSpiegeleier aus dem Ofen »
bloggerei.de