Kategorie: Fleisch

Sugo di Carne - Sauce Bolognese

Bolognese-Sauce

Die Sauce zu den gestrigen Pici bin ich noch schuldig. Es wurde ein Sugo di Carne, wohl besser als Bolognese-Sauce bekannt. Eigentlich wollte ich die köstlichen Nudeln ja nur mit etwas Salbeibutter und Parmesan genießen. Doch ein Theaterbesuch am Freitagabend inspirierte mich zu einer anderen Sauce. Im Schauspielhaus wurde "Phoenix - Wem gehört das Licht" (nach dem Roman "Fleisch ist mein Gemüse") von Studio Braun aufgeführt. Schön bizarre Veranstaltung. Ein Satz, der bei mir hängen blieb: "Alles mit Hack." Die Antwort einer jungen Sängerin auf die Frage, was sie denn am liebsten esse. Schräg. Jedenfalls inspirierte mich das, gestern ein felsenfest gefrorenes Hack-Ufo (unidentified frozen object) aus dem Tiefkühler zu holen.

Zum Rezept »

  • Lammkeule

    Lammkeule im Dampfgarer

    Gestern habe ich eine Lammkeule zubereitet. Motiviert hatte mich ein Kochkurs vor einer Woche (Bericht folgt). Der Küchenchef hatte gemeint, dass die Lammkeulen meist ohne Knochen kämen. Aber leider nicht immer ...

    Zum Rezept »

  • Tiroler Bauernbratl mit Lammhüfte

    Tiroler Bauernbratl

    Lamm gehört für mich zu den Fleischsorten, die ich leider erst sehr spät für mich entdeckt habe. Bei meinen Eltern gab's das nie, da regierten Schweinekoteletts und -braten, Rindersteak und Gulasch. An einen schönen Lammbraten habe ich mich bislang noch nicht gewagt, und die Chance, eine Lammkrone zuzubereiten ging aus Zeitmangel vorbei, und das schöne Fleisch leider in die Tonne als ich es für das Tiroler Bauernbratl noch verwenden wollte. Dennoch fand ich das Schmorgericht aus der Elle Bistro so attraktiv, dass ich es auch ohne "Knochenteile" ansetzte. Die sollten nämlich eigentlich dabei sein, um der Sauce ein besonders Aroma zu verleihen.

    Zum Rezept »

  • Rindergulasch mit Rotwein

    Rindergulasch mit Speck und Schalotten

    Beim Durchblättern der aktuellen "Essen & Trinken"-Ausgabe (12/06), blieb ich gleich am Anfang bei den Leserfragen h?ngen. Die Frage einer Leserin lautete: "Haben Sie ein Rezept für ein perfektes Rindergulasch? Meins bekommt nie die richtige Bindung." Als Antwort kam der Tipp, eine Scheibe Brot mit Senf zu bestreichen und diese mitschmoren zu lassen. Das Rezept musste ich, nachdem ich schon das Malzbiergulasch lecker fand, ausprobieren. Ich bin in Schmorlaune.

    Zum Rezept »

  • Malzbiergulasch

    Malzbiergulasch

    Über das Crockyblog kam ich auf das Rezept für Malzbiergulasch. Ein Gulasch mit Malzbier reizte mich schon, allerdings störte mich an dem Rezept sowohl die Angabe "2 Päckchen Jägersauce" als auch die Instantbrühe. Also habe ich kurzerhand mein eigenes Malzbiergulasch kreiert.

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de