Kategorie: Ans Eingemachte

Rhabarbersaft

Rhabarbersaft

Nach Rhabarber Crumble, Rhabarberkompott und den Rhababertörtchen kann ich nicht behaupten, ich hätte die Rhababersaison 2006 nicht genutzt. Zum Abschluss musste ich etwas ausprobieren, was ich besonders gern mag: selbstgemachter Rhabarbersaft.

Zum Rezept »

  • Fond de Jacqueline

    Fond de JacquelineVor einiger Zeit las ich in Lea Linsters Kolumne in der "Brigitte", dass ihre "Geheimwaffe" in punkto Sauce ein "Fond der Jacqueline" ist. Diese Basissauce bzw. der Name war mir bislang unbekannt. Da mich bereits schon damals Lea Linster zum Hühnerfond-Kochen inspiriert hatte, nahm ich mir den Fond de Jacqueline vor. Gestern habe ich eine Unmenge Hühnerfond gekocht, heute einen Teil davon weiterverarbeitet.

    Zum Rezept »

  • Kapern-Oliven-Sauce

    Kapern-Oliven-Sauce

    Beim Lesen des aktuellen Feinschmecker-Beiheftes "Pasta Special - 30 leichte Rezepte" las ich mich an dem Rezept für eine Kapern-Oliven-Sauce mit Sardellenfilets fest. Die Sauce ist nicht nur leicht herzustellen, sondern hält sich auch noch 1-2 Wochen im Kühlschrank. Da sie auch nicht vorher gekocht wird, ist sie ideal für das spontane geschmacksintensive Pastavergnügen zwischendurch.

    Zum Rezept »

  • Steinpilzmehl

    SteinpilzmehlAm Donnerstag wurde ich lecker mit einem Steinpilzrisotto bekocht. Der Küchenschrank in der für mich fremden Küche beherrbergte ein Cellophantütchen mit Steinpilzmehl, sprich getrockneten und "gemahlenen" bzw. pulverisierten Steinpilzen. Auch wenn dieses "Mehl" nicht in unser Risotto wanderte, inspirierte mich das Steinpilzmehl.

    Gestern habe ich Reste meiner getrockneten Steinpilze hervorgekramt und zun?chst einmal durch die Getreidequetsche gejagt. Das Resultat war schon ganz ordentlich, aber immer noch nicht fein genug. Nachgeholfen habe ich

    Zum Rezept »

  • Burgunderpflaumen mit Vanilleeis

    Burgunderpflaumen

    Man weiß ja nie, wozu dieser oder jener Job aus Schüler- und Studententage nützlich ist. Mein Job im Eiscafé, bei dem ich mir rund vier Jahre lang jeden Sommer mehr oder weniger versaut habe (ist jetzt aber auch schon 12 Jahre her...), hat mir in Sachen Eis und Eisbecher Einiges an Know-how vermittelt. Und einige wenige Rezepte. Die Burgunderpflaumen sind eins davon.

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de