Kategorie: Saucen

Pesto Rosso aus getrockneten Tomaten

Pesto Rosso

Nachdem ich vor ein paar Wochen Pesto genovese zubereitet hatte, bekam ich von Foolforfood-Leserin Gabriele netterweise ihr Rezept für Pesto Rosso. Die Umsetzung bei mir ließ etwas auf sich warten, doch heute abend musste es einfach sein. Ich leide zurzeit wahnsinnig unter zu häufigem Kantinenessen ...

Zum Rezept »

  • Pesto genovese - Basilikumpesto

    Spaghetti mit Pesto genovese

    Spaghetti mit Basilikum-Pesto (Pesto genovese) gehört für mich zu den schnellen Gerichten, die man auch machen kann, wenn die Zeit knapp ist. Einfach Nudeln kochen, notfalls die super-dünnen Spaghetti: Capellini brauchen nur 3 Minuten! Dazu einfach ein wenig Pesto, Parmesan und optional noch Pinienkerne. Fertig. Am besten schmeckt mir Pesto allerdings ganz frisch. Das dauert aber auch keine Ewigkeit.

    Zum Rezept »

  • Balsamico-Schalotten

    Balsamico-Schalotten

    Auf meiner To-Cook-Liste stand das Rezept schon lange: Balsamico-Schalotten. Die wurden in dem Kochkurs zubereitet, den ich vor einem halben Jahr besucht habe. Ich hatte immer mal wieder Schalotten gekauft, doch die wurden immer wieder anderweitig verwendet. Bis gestern.

    Zum Rezept »

  • Pasta mit Ricotta-Bällchen in Auberginen-Tomaten-Sauce

    Pasta mit Ricottabällchen in Tomatensauce
    Nach Spaghetti mit Rosmarin-Butter und den Pastanestern reizte mich in dem Brigitte Extra "Nichts geht über Pasta" noch das Rezept für Pasta mit Ricotta-Bällchen.

    Das Rezept habe ich allerdings ziemlich stark abgewandelt. Zum einen wollte ich kein Kardamom drin haben, zum anderen sollten auch keine Dosentomaten rein - die hatte ich nämlich nicht vorrätig. Das 4-Personenrezept habe ich halbiert, bei den Ricotta-Bällchen den Pinienkernanteil aber ungefähr gelassen (15 g statt 10 g für das halbe Rezept).

    Insgesamt ein recht aufwändiges Rezept, weil alles gut koordiniert werden muss und neben dem Nudeltopf auch noch zwei Pfannen im Einsatz sind. Ich habe das allerdings alles in einer Pfanne gemacht und beispielsweise die bereits wieder erkalteten Ricottabällchen zum Schluss noch einmal erw?rmt.

    Zum Rezept »

  • Penne mit Roquefort-Sauce

    Pasta mit Roquefort-Sauce
    Selbst wenn es schnell gehen soll, nehme ich mir die 10 Minuten, die ich ca. für eine Nudelsauce benötige. Gestern gabs eine schnelle Sauce mit Blauschimmelkäse.

    Das Rezept ist sehr einfach: Eine kleine Zwiebel oder Schalotte fein würfeln. In etwas ?l dünsten, dann ein paar kleingeschnittene Tomaten (bei mir Cherrytomaten) hinzu, mit Sahne oder Milch ablöschen, dann den Käse in der heißen Sauce schmelzen. Etwas Pfeffer. Fertig. Wenn ich frische Petersilie im Haus habe, gibts ein wenig obendrauf.

    Für die Sauce

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de