Schlagworte: italienisch

Pizza mit roten Zwiebeln, Ricotta und Speck

So langsam freue ich mich wieder, wenn der Backofen in meiner Küche auf Hochtouren läuft und ich die Küche nicht zusätzlich heizen muss. Das funktioniert besonders gut bei Pizza, denn da darf der Ofen gern auf die höchste Stufe geschaltet werden. Für ein neues Lieblingsrezept für Pizza habe ich mich von SmittenKitchen inspirieren lassen: Pizza mit einer Konfitüre aus roten Zwiebeln, Ricotta und Speck.

Zum Rezept »

  • Pizza mit Zucchini und Ziegenkäse


    Als ich die aktuelle Elle Bistro aufschlug, gefiel mir sehr spontan die Zucchini-Pizza. Allerdings war mir klar, dass das Rezept sicher mal wieder mit Vorsicht zu genießen ist, weil mir schon sehr oft Ungenauigkeiten in diesem Magazin begegnet sind: Von Zutaten, die erst im Rezept, nicht aber in der Zutatenliste auftauchten bis zu "Leichenteilen" aus vergangenen Heften. Aktuell steht auf der letzten Seite "Die nächste Elle Bistro erscheint am 24. Juli 2008", das war allerdings das Erscheinungsdatum des aktuellen Heftes, das nächste erscheint im September. Bei dem Rezept für die Zucchini-Pizza war ich also wachsam.

    Zum Rezept »

  • Pane pugliese

    Pane pugliese mit Mortadella

    Ohne jemals in Apulien Brot in lokalen Bäckereien erstanden zu haben, ist es schwierig, zu beurteilen, ob man es mit einem klassischen Rezept zu tun hat. Ich hatte am Wochenende Lust, wieder einmal Brot zu backen. "Pane Pugliese", wie es hier gebacken wurde. Ein schönes Brot, auch wenn ich mittlerweile glaube, dass in Apulien eher anderes Brot gebacken wird.

    Zum Rezept »

  • Involtini - italienische Kalbsrouladen

    Involtini

    Als ich den wöchentlichen JBK-Podcast sah (28.3.08), bekam ich sehr spontan Hunger, die Kalbsrouladen von Rolf Zacherl auszuprobieren. Das Rezept war zwar kein klassisches Involtini milanese-Rezept, aber klang lecker und sah auch so aus. Bis zum Nachkochen dauerte es allerdings: Kalbsfleisch habe ich nie vorrätig. Doch die Vorfreude hat sich gelohnt.

    Zum Rezept »

  • Rezept: Lasagne

    Lasagne

    Bei meiner ersten Lasagne in den 80er-Jahren mussten die Lasagne-Blätter noch vorgekocht werden. Keine schöne Aufgabe. Mittlerweile gibt es ordentliche Fertig-Platten, die man einfach so in die Auflaufform schichten kann ohne, dass man hinterher eine sehr knusprige Lasagne erhält. Lasagne ist - wenn man ohnehin schon eine Bolognese-Sauce im Kühlschrank oder Tiefkühler hat - schnell gemacht. So schnell, dass ich spontan sogar eine 1-Personen-Variante gemacht habe.

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de