Kommentar von: Daniela [Besucher]
DanielaHm, das sieht wieder mal sehr lecker aus!
Mischt man dann als Gast den Prosecco mit der Erdbeersauce oder wie funktioniert das praktisch auf dem Teller? Und wieviel Prosecco nimmt man?
Ich habe beim Panna Cotta das letzte Mal die Sahne nur zur Hälfte heiß werden lassen, die andre Hälfte habe ich steif geschlagen und unter die etwas erkaltete Masse gezogen. Das war von der Konsistenz anschließend super.
26.07.09 @ 15:16
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@Dani: Eigentlich sollte man als Gastgeber das Dazugeben des Proseccos übernehmen. Man kann natürlich auch 'ne Buddel auf den Tisch stellen und jeder nimmt sich. Hat ein wenig Ketchup-Feeling. Ich habe einen "Schuss" Prosecco genommen und überlasse es jedem selbst, wieviel er oder sie mag. Man sollte die Panna Cotta sicherlich nicht mit Prosecco fluten ... Wer keinen Prosecco mag wird vielleicht sogar dankend ablehnen, Schnapsnasen halten wahrscheinlich noch ein Glas hin. ;-)
26.07.09 @ 15:33
Kommentar von: Ulrike [Besucher]
Ulrike"Wem diese Erdbeersauce zu dick ist, nimmt dazu noch etwas Biobin oder ein anderes Mittel zum Andicken, das ohne Aufkochen auskommt"

Dicke Sauce noch mehr andicken?
26.07.09 @ 18:24
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@Ulrike: Äh, natürlich zu dünn. Ist korrigiert ... Danke für den Hinweis!
26.07.09 @ 18:25
Kommentar von: Ilka [Besucher]
IlkaGetestet und für lecker befunden. Gut, dass sich dein Rezept so einfach halbieren läßt - gut für die Figur jedenfalls ;-)
25.09.09 @ 20:46
Kommentar von: yami [Besucher]
yamiWabbelig wirds erst bei zuviel Gelatine… ; )
24.12.13 @ 12:37
« Crème Anglaise - Englische CremeGurken mit Wasabi-Mayonnaise gefüllt »
kostenloser Counter Food & Drink blogs Ranking-Hits TopBlogs.de bloggerei.de blogoscoop Food & Drink Blogs Food & drink blogs