Kommentar von: zorra [Besucher]
zorraLevit gibt es, soviel ich weiss, in der Schweiz f?rs "gemeine Volk" auch nicht zu kaufen. Ich glaube man muss es einem B?cker abschwatzen.

Ja, ein bisschen zu dunkel ist dein Tessinerli geworden, aber wie du schon bei mir gesagt hast, auf den Geschmack kommt es an. Das n?chste Mal schalte doch die Temperatur nach 10 Minuten etwas runter, wie ich es gemacht habe.
02.04.06 @ 11:24
Kommentar von: zorra [Besucher]
zorraWas ich noch fragen wollte: Hattest du keine Probleme beim Einscheiden?
02.04.06 @ 11:25
Kommentar von: Petra [Besucher]
PetraDas ist ja sehr sch?n geworden :-)
02.04.06 @ 11:50
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@zorra: Probleme mit dem Einschneiden hatte ich nicht wirklich, auch wenn ich generell finde, dass man Baguette oder Br?tchen nicht so leicht einschneiden kann. Ich feuchte die Rasierklinge meist etwas an.

@Petra: Danke! Von dem fluffigen Inneren war ich selbst ganz begeistert.
02.04.06 @ 16:37
Kommentar von: gerti [Besucher]
gertihabs gebacken schmeckt doch suuuuuper,bei mir wars nur zu dunkel!;D
26.01.11 @ 11:22
Kommentar von: Besucher [Besucher]
BesucherIch habe das Brot heute nachgebacken. Die Optik ist leider nicht so schön wie bei dir. Das Brot ist im Backofen nicht mehr aufgegangen, es ist da eher eingetrocknet. Es sieht richtig hart und trocken aus. Deswegen habe ich es auch bereits nach 30 Minuten aus dem Backofen rausgeholt. Die Kruste fühlt sich auch extrem hart an. Es war mir klar, dass die Backtemperatur zu hoch ist. Dann habe ich bei dir auf den Tessinerli-Link (kochtopf.me) geklickt. Und da steht es, dass man das Brot nur die ersten 10 Minuten bei 230 Grad backen und dann auf 180 runterschalten soll.
12.08.21 @ 21:21
« Hefestreuselkuchen mit BeerenStreuselkuchen im Petit Café »
bloggerei.de