Kommentar von: creezy [Besucher]
creezyhm, mit Polenta ist es ja auch nett. Wobei ich gestern bei dem ersten Aussortiervorgang: mit kaltem Wasser waschen und dann die ge?ffneten oder defekten Muscheln aussortieren anf?nglich sehr strikt sortiert hatte (also auch die 2mm offenen), aber beim noch mal sortieren bevor ich den Auschuss wegwarf, feststellen durfte, dass doch viele noch am Leben war, sich eben nur nicht so schnell schlie?en mochten bei Wassereintritt.

Somit war die Menge, die weggeworfen habe deutlich reduziert und ich hatte nach dem Kochen nur zwei geschlossene bei. Sehr salzig waren sie dieses Mal, Donnerwetter.
05.02.07 @ 12:49
Kommentar von: Cascabel [Besucher]
CascabelInteressant, spontan h?tte ich Muscheln nie mit Polenta kombiniert.
05.02.07 @ 15:33
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@creezy: Ich habe erst nach dem Waschen aussortiert. Bei mir waren einige Muscheln auch schon ziemlich angeschlagen, da fehlten Teile der Schale.

@Cascabel: Ich vorher auch nicht. Muscheln gibts bei mir sonst nur mit Pasta oder in einer Muschelpfanne, zu der ich Brot reiche. Frau Meuth erl?utert im Rezept ?brigens noch, dass diejenigen, die lieber gebratene Polenta m?gen, einfach weniger Wasser nehmen sollen. In der Version s?he es nicht so breiig aus.
05.02.07 @ 20:14
Lebensfähig » Leckeres aus den Foodblogs - KW 6 bis 8 Special[...] ffel-Fisch-Auflauf mit Fenchel und Käse überbacken Polenta mit Miesmuscheln (Fool for Food) Maisgrieß mit Tomatensauce und Muscheln [...]
26.02.07 @ 02:35
« Tiroler Bauernbratl mit LammhüfteDer Klassiker: Butterkuchen »
bloggerei.de