Schlagworte: miesmuscheln

Miesmuscheln auf thailändische Art

Miesmuscheln auf thailändische Art nach Nigella Lawson

Muscheln sind für mich immer ein tolles einfaches Alltagsessen mit einem Tick Exotik. Das gilt ganz besonders, wenn man die Miesmuscheln mit Ingwer, Koriander, Limetten und anderen - für die Thai-Küche typischen - Zutaten würzt.

Zum Rezept »

  • Miesmuscheln - selbst gepflückt - mit Garnelen

    Miesmucheln mit Garnelen

    Wenn ich die TV-Sendung River Cottage anschaue, werde ich immer ganz sehnsüchtig. Ich möchte dann auch gern alles selbst machen. Als meine Gastgeber in Cornwall vorschlugen, Miesmuscheln "pflücken" zu gehen, war ich natürlich sofort begeistert. Gestern war endlich einmal Gelegenheit dazu.

    Zum Rezept »

  • Überbackene Miesmuscheln - Moules farcies

    Moules farcies

    Mit frischen Miesmuscheln kann man mir eigentlich immer eine Freude machen. Sehr lecker schmecken diese Muscheln kombiniert mit anderen Meeresfrüchten - oder gratiniert.

    Full story »

  • Muscheln mit Fenchel und Creme fraîche

    Miesmuscheln mit Fenchel und Crème fraîche

    Mit Lebensmitteln ist es manchmal wie mit Landschaften. Wir haben "mental maps" von ihnen, die auf vielfältige Weise geprägt wurden. So werde ich beim Gedanken an die Rocky Mountains wohl so lange den "Mann in den Bergen" vor mir sehen und "Maybe" von Thom Pace summen, bis ich selbst einmal dort gewesen bin und traurig feststellen werde, dass "Ben" und "Nummer 7" gar nicht da sind. Beim Fenchel habe ich bislang meistens an Hustentee und Erkältungsdrops gedacht. Mit einem Rezept aus Jamie Olivers "Cook with Jamie" rückt Fenchel endlich aus meiner mentalen Erkältungsecke.

    Zum Rezept »

  • Polenta con le cozze - mit Miesmuscheln

    Polenta mit Tomaten und Miesmuscheln

    Nachdem ich vergangene Woche bereits Polenta zubereitet hatte, war ich weiter auf der Suche nach Rezept mit dem Maisgrieß. Fündig wurde ich in dem Buch "Ligurien - Von San Remo bis Cinque Terre. Küche, Land und Leute" von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer.

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de