Kategorie: Nachtisch

Klebreis mit Mango und Kokossauce

Klebreis mit Mango und Kokossauce

Was uns der Milchreis, ist den Thailändern ihr Klebreis. "Sticky rice" wird gern mit Kokossauce und Mango serviert. Das lasse ich mir auch gefallen. Klebreis, so kann man immer wieder lesen, soll nicht gekocht, sondern in Dampfkörben lediglich gedämpft werden. Das hat bei mir mangels Bambusdampfkorb nicht so richtig funktioniert. Deshalb habe ich den bereits gekochten Klebreis in die Kokossauce gegeben und noch einmal kurz aufkochen lassen. Hat prima funktioniert.

Zum Rezept »

  • Karamellpudding

    Karamellpudding selbst gemacht

    Ich bin ein Kind der 70er-Jahre. Also bin ich mit Pudding aus der Tüte als Nachtisch groß geworden. Nun ist es nicht so, dass ich Vanillepudding mit verklärter Kindheitsbrille zum Hochgenuss erklären würde. Ich hänge nicht an "kulinarischen" Kindheitserinnerungen. Ich entdeckte aber als alternder Teenager, dass es auch Karamellpudding gab. Den fand ich lecker, doch die Pulvermischungen gab es nicht überall. Und da es ja so ziemlich nichts gibt, was man nicht auch selbst machen könnte, probierte ich einiges aus. Für diejenigen, für die die Karamellherstellung kein Hemmnis darstellt, ist es wirklich einfach. Tütenpulver? Braucht man nicht!

    Zum Rezept »

  • Karamell-Schoko-Tarte

    Karamell-Schoko-Tarte

    Mit dieser Karamell-Schokoladen-Tarte wünsche ich allen Lesern ein schönes Weihnachtsfest! Joyeux Noel! Happy Holidays!

    Die leckere Tarte - oder ist sie in Wirklichkeit eher ein Schokoriegel? - gab es im Hause Fool for food Heiligabend als Dessert. In einer rechteckigen länglichen Form zubereitet, gab es für jeden einen schmalen Streifen. Aus Mächtigkeitsgründen verzichteten wir auf zusätzliche Sahne.

    Zum Rezept »

  • Moelleux au Chocolat

    Moelleux au Chocolat

    Nach diesem Restaurantbesuch, musste ich die Moelleux au chocolats unbedingt ausprobieren. Das sind kleine feine Schokoladenkuchen mit einem flüssigen Schokoladenkern. Sie werden warm serviert und katapultieren einen in den Schokoladenhimmel. Bei kaum einem anderen Dessert liegen Essen und Sex so nahe beieinander. Dass das Rezept dann auch noch recht einfach ist, erfreut zusätzlich.

    Zum Rezept »

  • Mini-Pavlova

    Mini-Pavlova

    Ob die Pavlova nun in Neuseeland oder in Australien erfunden wurde - sei's drum. Darüber darf beherzt gestritten werden, wie man in wikipedia nachlesen kann. Unstrittig ist, dass eine Pavlova aus Baiser (Meringue), Sahne und frischen Früchten besteht, wobei die Baisermasse außen knusprig und innen noch feucht sein soll. Ich habe mich am Wochenende daran erinnert, dass ich kürzlich einmal wieder Baiser gemacht hatte. Quasi als "Abfallprodukt" hatte ich einige kleine runde Baiser gebacken bzw. getrocknet, die sich hervorragend für Mini-Pavlova eignen.

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de