Kategorie: Nachtisch

Panna Cotta mit Heidelbeeren

Rezept  Panna Cotta mit Heidelbeeren

Dass ich Panna Cotta so oft zubereite hat nicht nur damit zu tun, dass diese "gekochte Sahne" so gut schmeckt und einfach zuzubereiten ist. Das einfache Grundrezept lässt sich auch mit ganz unterschiedliche variieren. Zum Herbstanfang noch einmal mit Heidelbeeren in einem leichten Kompott.

Zum Rezept »

  • Gooseberry Fool - Stachelbeerkompott mit Crème Anglaise

    Gooseberry Fool - Stachelbeerkompott

    Ein "fool" ist im englischen nicht nur ein Dummkopf, Depp oder Narr. Hinter der Bezeichnung versteckt sich auch ein sehr leckeres Fruchtdessert, das in Großbritanien wahrscheinlich schon im 15. Jahrhundert bekannt war. Erste schriftlich festgehaltene Rezept gab ab ca. dem 17. Jahrhundert. So jedenfalls steht es in Wikipedia. Der bekannteste unter den Fools ist der "Gooseberry Fool". Und genau den Klassiker mit Stachelbeeren habe ich zubereitet.

    Zum Rezept »

  • Schnee-Eier - Ile flottante mit Creme anglaise

    Rezept für Schnee-Eier

    Iles flottantes - ein französischer Klassiker, der in Deutschland so bekannt nicht ist. Schnee-Eier findet man im deutschen Raum, auch Schneenockerln im Süden des Landes. Auf meiner kulinarischen Landkarte gab es sie bislang nie. Bis ich überlegte, was zur Crème anglaise passt ...

    Zum Rezept »

  • Mousse au chocolat mit Amarenakirschen

    Mousse au chocolat mit Amarenakirschen

    Kein neues Rezept, aber eine kleine Abwandlung des Dessert-Klassikers: Mousse au chocolat mit Amarenakirschen.
    Die Schokoladencreme lässt sich prima in kleine Schälchen füllen. Getoppt wird mit etwas Sahne und natürlich der Kirsche und eventuell etwas Sirup von den Kirschen.

    Zum Rezept »

  • Salzburger Nockerln

    Salzburger Nockerln

    Dass der Zahn der Zeit auch an mir nagt, wird mir immer wieder bewußt, wenn ich etwas sage wie: "Salzburger Nockerln habe ich zuletzt vor 25 Jahren gemacht." Oh, mein Gott! Aus dieser Zeit datiert auch meine Küchenkladde (man beachte die Schreibweise ;-), die ich mit 13 Jahren begann. Gleich auf Seite 3 steht das Rezept, wahrscheinlich damals direkt nach dem obligatorischen Sommerurlaub in Tirol eingetragen. Jetzt holte ich die Küchenkladde mal wieder hervor, weil kürzlich im ZDF von Fischkoch Henssler Salzburger Nockerln zubreitet wurden. Meine sollten purischtisch werden, ohne grünen Tee. Ich begab mich also auf Spurensuche nach dem "richtigen" Rezept.

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de