Kategorie: Fisch & Meeresfrüchte

Krabben-Knoblauch-Dip

Krabben-Knoblauch-Dip

Heute wieder ein Gastbeitrag von Oliver. Leckerer Krabben-Dip als Ergebnis einer Experimentier-Reihe:

Was vom Wochenende übrig bleibt, eignet sich nicht immer für ein vollständiges Gericht, manchmal aber für einen leckeren Snack. Von einem Sonntagsbrunch hatte ich am Montag noch etwas Joghurt, Kartoffeln und eine Packung Nordsee-Krabben übrig und Hunger auf etwas Pikantes. Ich entschied mich für einen Joghurt-Dip - würzig, aber schön leicht. Bei den Aromen fiel mir die Entscheidung schon schwerer und so entschied ich mich für fünf Variationen eines Basis-Dips, die ich meiner Frau beim TV-Abend zur Beurteilung vorsetzte. Sieger wurde die Version Provencale, die sich unter anderem gegen Chilli-Koriander und Ingwer-Curry durchsetzte, Hier das Rezept der Gewinnermischung.

Zum Rezept »

  • Forellenfilet mit Orangen-Kresse-Mayonnaise

    Geräuchertes Forellenfilet mit Orangen-Kresse-Mayonnaise

    Click here for this recipe in english!

    Das Rezept für die Orangen-Kresse-Mayonnaise bei Chili & Ciabatta hörte sich sehr lecker an. Nun besitze ich nicht die Möglichkeiten, meinen eigenen Fisch in einem Garten zu räuchern - die Möglichkeiten der Großstadt sind begrenzt - doch die Mayonnaise hörte sich toll an. Also wurde daraus keine warme Mahlzeit, sondern eher etwas für's kalte Büffet.

    Zum Rezept »

    Seiten: 1· 2

  • Eier im Glas - Egg Coddler

    Eier im Glas mit Pilzen

    Eier im Glas inspirierten mich bereits in Michel Roux' "Eier". Bis ich das Vorhaben in die Tat umgesetzt hatte, verging allerdings einige Zeit. Dabei sind die Eier im Glas richtig unkompliziert. Gerade wenn man mehrere Leute beispielsweise zum Brunch-Besuch hat und gern weiche Eier servieren möchte. Wer das ganz stilvoll machen möchte, kann britische Porzellanförmchen nehmen. Die sind für diese Art Eier gemacht und lassen sich mittels Schraubverschluss verschließen und werden "Egg Coddler" genannt. Sehen auch vom Design her "very british" und etwas puschig aus.

    Zum Rezept »

  • Kokos-Garnelen mit Koriander

    Kokos-Garnelen

    Nachdem es jetzt zwei Tage lang erkältungsbedingt Suppe gab, war mir nach etwas Feinem mit Schärfe. Im Tiefkühlfach hatte ich noch Tiefkühl-Shrimps. Garnelen-Curry? Nein, etwas schneller sollte es schon sein. Ich improvisierte mit wenigen Zutaten: Knoblauch, Ingwer, Kokosmilch, Limettensaft und Koriander.

    Zum Rezept »

  • Thunfischbällchen in Tomatensauce

    Thunfischbällchen

    Als ich in Berin weilte, habe ich mir als morgendliche Bahnlektüre erstmals die Kochzeitschrift "GoodFood" gekauft. Der Preis von 8,90 Euro hatte mich bislang immer abgeschreckt. In der Rubrik "Easy suppers" sah ich etwas, das wie Hackbällchen in Tomatensauce aussah. Das sprach mich auch optisch so gar nicht an. Als ich dann später noch einmal durch das Heft blätterte, las ich den Text dazu. Es waren keine Hackbällchen, sondern Thunfischbällchen. Das war schon interessanter ...

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de