Schlagworte: salat

Kopfsalat mit süßer Joghurtsauce

Kopfsalat mit zitroniger Joghurt-Dill-Sauce

Kopfsalat (grüner Salat) war für mich als Kind eher etwas in der Kategorie Dessert. Die grünen Blätter gab es nämlich immer in einer Joghurt-Zitronensauce, die eher süß war. Diese Sauce ist bis heute die einzige Sauce, die ich in großen Mengen im Salat akzeptiere. Da darf der Salat gern ganz eingematscht werden. Kindheitserinnerung eben.

Die Sauce ist sehr leicht zubereitet: Joghurt, Zitronensaft, frischer Dill (viel) und frische Petersilie. Auf jeden Fall frisch. Nach Belieben kommt dann Zucker dazu. Meine Geschmackserinnerung zeigt mir immer das richtige Verhältnis an. Die Sauce ist süß und leicht säuerlich.

Zum Rezept »

  • Crab Cakes

    Crab Cakes

    Inspiration vom Wochenende: Steffen Hensslers Fischküche für Anfänger im März-Heft des Feinschmeckers. Crab Cakes hörte sich lecker an. Dazu Feldsalat mit einfacher Essig-Öl-Senf-Vinaigrette und Gurken.

    Auf Gurken habe ich verzichtet (nicht im Haus), die Salatbeilage viel etwas dürftig aus, weil von der ganzen Packung Feldsalat nur einige wenige Blättchen verzehrbar waren. Der Rest war Matsch. Schönen dank auch noch mal an die Metro für diese Qualität.

    Zum Rezept »

  • Gebackener Ziegenkäse auf Salatbett

    Gebackener Ziegenkäse

    Dass ich gestern schnelle Baguette gebacken habe, hatte natürlich einen Grund: Bei der ganzen Festtagsvöllerei hatte ich Appetit auf einen Salat. Dazu sollte es gebackenen Ziegenkäse von der Rolle geben. Für die Panade sollte es etwas Neues sein. In diesem de.rec.mampf-Thread stieß ich auf Petras bzw. ein Elle-Bistro-Rezept. Eine Panade mit Couscous? Interessant!

    Zum Rezept »

  • Ziegenkäse-Bûchettes auf Feldsalat

    Bûchettes de Chèvre

    Vor einiger Zeit wurden hier schon sehr leckere Ziegenkäse-"Stämmchen" präsentiert. Bislang war ich immer nur um die "Bûchettes de Chèvre" herumgeschlichen, vor einer Woche landeten sie dann endlich auf meiner Einkaufsliste. Heute gabs den Ziegenkäse mit Feldsalat. In zwei Variationen: pur und verpackt.

    Zum Rezept »

  • Minzig-scharfer Bulgur-Salat mit Schafskäse

    Bulgursalat mit Schafskäse, Aprikosen und Minze
    ... und mit Auberginen, Pinienkernen und Aprikosen. Das reichte leider nicht für die Titelzeile...
    Als herwig Danzer den Salat in diesem Kommentar kurz skizzierte, bekam ich Hunger. Auf die Realisierung musste ich dann allerdings doch noch einen Tag warten, weil ich a) keinen Bulgur im Haus hatte, und b) auch keine Aubergine. Couscous hätte ich im Haus gehabt, aber ich wollte ja möglichst nah an das vage Rezept herankommen. Bulgur wird - anders als Couscous - aus Weizengrütze hergestellt. Die Grundlage für Couscous ist Grieß.

    Die Mengenangabe "eine halbe Sch?ssel Bulgur" habe ich für einen Zwei-Personen-Hauptmahlzeit für mich so berechnet: 100 g ergibt aufgequellt schon eine ganz stattliche Menge. Dazu eine Aubergine, 100 g Feta, Olivenöl, 2 EL Pinienkerne und eine Hand voll getrockneter Aprikosen, geschmacklich mit Chili und Minze abgerundet, das sollte doch sättigen - und natürlich munden.

    Da ich immer noch eine Flasche Olivenöl mit Chili hier habe, habe ich auf frischen Chili bzw. Cayennepfeffer verzichtet. Das Öl ist sehr intensiv. Deshalb habe ich es auch mit normalem Olivenöl gemischt.

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de