Schlagworte: jamie oliver

Bath/UK: Jamie's Italian und Bertinet's Kitchen

Jamie's Italian

Ich weiß, Sie brennen auf neue Berichte aus der Ballymaloe Cookery School in Irland. Ich muss aber noch unbedingt eine Empfehlung aussprechen. Auf dem Weg nach Wales, müssen Sie unbedingt einen Stop in Bath einlegen ...

Zum Rezept »

  • Kartoffeln und Zwiebeln mit Balsamico

    Ofenkartoffeln und Rote Zwiebeln mit Balsamico - nach Jamie Oliver

    Als die Serie "Jamie at home" auf DVD vor etwas über einem Jahr herauskam, musste ich die unbedingt haben. War ich vorher kein großer Fan von dem britischen Koch, sprach mich diese Serie und auch das Buch Natürlich Jamie - Meine Frühlings-, Sommer-, Herbst- und Winterrezepte sehr an. Jamie Oliver zeigt, wie er Gemüse anbaut und die frische Ernte in unkomplizierte, leckere Gerichte verwandelt. Besonders angetan haben es mir seine "Balsamic-baked onions and potatoes". Bei der Zubereitung muss man ein wenig Mut zeigen ...

    Zum Rezept »

  • Muscheln mit Fenchel und Creme fraîche

    Miesmuscheln mit Fenchel und Crème fraîche

    Mit Lebensmitteln ist es manchmal wie mit Landschaften. Wir haben "mental maps" von ihnen, die auf vielfältige Weise geprägt wurden. So werde ich beim Gedanken an die Rocky Mountains wohl so lange den "Mann in den Bergen" vor mir sehen und "Maybe" von Thom Pace summen, bis ich selbst einmal dort gewesen bin und traurig feststellen werde, dass "Ben" und "Nummer 7" gar nicht da sind. Beim Fenchel habe ich bislang meistens an Hustentee und Erkältungsdrops gedacht. Mit einem Rezept aus Jamie Olivers "Cook with Jamie" rückt Fenchel endlich aus meiner mentalen Erkältungsecke.

    Zum Rezept »

  • Pasta mit Meeresfrüchten nach Jamie Oliver

    Pasta mit Meeresfrüchten

    Als ich neulich mal Jamie Olivers "Genial Kochen" in die Hand nahm - das passiert leider nicht so häufig - fand ich seine Honeymoon-Spaghetti sehr verlockend. Allerdings musste ich für das Rezept einiges abändern, so dass es dabei ein lediglich Jamie-Oliver-inspiriertes Rezept wurde.

    Zum Rezept »

  • Brathuhn nach Jamie Oliver

    Brathuhn der Extraklasse nach Jamie Oliver NEIN, NICHT VERKOHLT!

    Eigentlich wollte ich eine thailändische Hühnersuppe kochen. Schon vor Tagen. Doch irgendwie wurde nix draus und so musste eine andere Idee her, denn eigentlich war der Flattermann im Kühlschrank für Suppe auch viel zu schade. Außerdem hatte ich gestern einen Schmachter auf knuspriges Brathuhn. Kurzerhand nahm ich Jamie Olivers "Kochen für Freunde" zu Hand und zauberte ein "Brathuhn der Extraklasse", wie Oliver es nennt.

    Für das Rezept hatte ich fast alles im Haus, statt Parmaschinken hatte allerdings "nur" Coppa di Parma und auf Sellerie als Gemüse musste auch verzichtet werden. Ich hatte schon einmal eine Sendung mit dem "Naked Chef" gesehen wie er mit den Finger die Haut des Hähnchens ablöst und den Zwischenraum dann mit der "Füllung" aus Schinken, Knoblauch, Butter, Zitronenschale und Thymian füllt. Das hat mich anfangs etwas Überwindung gekostet, aber nach ersten zögerlichen Bewegungen bin ich dem Hähnchen recht beherzt unter die Haut gegangen bis die Brusthaut sich recht straff über die Füllung spannte.

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de